Kleiderbaukasten maritim

Die Nähe zu einem Stoff-Werksverkauf kann Fluch und Segen zugleich sein. Als Nähanfänger bin ich dadurch in allerkürzester Zeit ganz schlimm stoffsüchtig geworden. Fast jeden Samstag habe ich damals den Großeinkauf bei Aldi mit einem abschließenden Besuch bei Hilco gekrönt 🙂 Irgendwann “lernt” man dann ja eher projektbezogen Stoff zu kaufen – alternativ ordert frau neue Regale…

SONY DSC

In diesem Fall war ich zum ersten Mal seit Monaten wieder im nahen Werksverkauf, um Stoff für ein bestimmtes Teil zu besorgen. Und dann sah ich diesen genialen Jersey. Alle Prinzipien über Bord werfend habe ich dann davon vorsorglich zwei Meter mitgenommen, um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein. Blau-weiß ist natürlich ganz nach meinem Geschmack. Kombiniere ich sehr gerne mit senfgelben, roten oder pinken Jäckchen und Tüchern.

Nach meinen ausgiebigen Tests des Kleiderbaukastens von Rosa P. wurde dann mit gutem Gewissen das feine Stöffchen angeschnitten. Hier sieht Ihr das Carmenoberteil kombiniert zum weiten Rock und halblangen Ärmeln (jeweils S). Dem Rock habe ich jedoch etwas den Schwung stibitzt und unten sowohl hinten als auch vorne 10 cm im Bruch heraus genommen. Als Kontrastnähte gab es mal wieder den geschätzten Kettelstich der Cover – I like.

Jetzt wünsche ich mir schnell den Sommer zurück – der pausiert heute mal wieder!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt
Näh Dir Dein Kleid (Rosa P.)
Stoff Blue Shells (Hilco)

Abstract als Basic-Wickelkleid

Dieses Kleidchen ist schon seit Wochen im Einsatz und hat mich nicht nur auf Mallorca begleitet (Instagrammer erinnern sich vielleicht an das Eisfiasko?!) sondern auch auf verschiedene Sommerfeste in den letzten Wochen! Jetzt ist der Heidelbeer-Lakritz-Vanille-Rapport von Mia Maigrün endlich bald zu haben – also um genau zu sein ab Samstag!

SONY DSC

SONY DSC

Wenn man nur 1 Stunde Zeit hat, bevor es ans Packen geht und man aber UNbedingt noch ein Kleid nähen möchte, dann wählt man die sichere Bank. In meinem Fall das Basic-Wickekleid von kibadoo. Genäht als Fake-Version mit den üblichen Anpassungen (z.B. hier beschrieben).

Schaut bloß nicht zu genau auf die Falten, denn die sind nach einer langen (3 Minuten, hüstel) Autofahrt einfach nicht vermeidbar… In jedem Fall war ich begeistert, dass ich so passende Schuhe im Schrank gefunden habe. Wann auch immer die hier eingezogen sind, da war ich wohl im Rausch 🙂

Habt einen schönen sonnigen Tag!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt HOT
Schnitt Basic-Wickelkleid (kibadoo)
Stoff Abstract (ab 6.8. bei Lillestoff)

Toni und ich, rosa-geblümt.

Als ich gerade Fotos für nächste Woche abgelegt habe, bin ich über diese hier gestolpert, die ich offensichtlich vergessen hatte 🙂 Bei der Menge an Kleidungsstücken, die zur Zeit entstehen, kein Wunder… Ich habe neulich meinen Kleideschrank ausgemistet und jetzt ist wieder seeeehr viel Platz zum Befüllen. Um ehrlich zu sein, waren da Kleider von vor Schwangerschaft 1 bis nach nach Schwangerschaft 2 drin – hüstel – ein enormes Größenspektrum also.

SONY DSC

SONY DSC

Dies ist meine erste Toni. Ein unheimlich wandelbarer und vielfältiger Schnitt mit Raglanärmeln, den ich bei so vielen anderen schon so lang bewundert habe. Es sollte ein Pedant zum Wickelding werden. Ein neuer, weiterer “mein Schnitt”. Was soll ich sagen? Das war wohl nix. Der Schnitt ist wunderbar, ein super Ebook und den Preis auch wert. Aber Frauen mit Birnenfigur (also wie ich) Finger weg! Wenn selbst der Mann sagt, dass man damit “anders” aussehe als sonst, dann ist irgendwas im Argen. Definitiv stehen mir körperbetonte Schnitte besser, auf jeden Fall um die Taille und Hüfte rum. Meine ich. Oder fühle ich. Und das kleine Muster auf hellem Grund ist jetzt auch kein Figurschmeichler…

page

Nichtdestotrotz zeige ich Euch das Kleid. Der Stoff ist einfach ein Traum und perfekt für ein Sommerkleidchen. Und ich finde es auch immer ganz gut, mal zu sehen, wie unterschiedlich ein Schnitt aussehen kann.

Einen schönen Samstag Euch noch und tankt Sonne.

Liebste Grüße
Miri

Schnitt Toni (Milchmonster)
Stoff Pink Sevenbark (Lillestoff)

Roberta und das Mixkleid

Atemlos – nein, nicht durch die Nacht – vor Begeisterung war ich, als ich diesen Stoff in den Händen hielt. “Wickelkleid!!!” schrie das Teufelchen auf meiner linken Schulter, “Mixkleid!!!” schrie das Engelchen auf der rechten Schulter. Zur Abwechslung habe ich mich mal gegen das Teufelchen entschieden. Der Stoff nach dem Design von Enemenemeins gefällt mir dermaßen gut, Muster und Farbmischung sind genau meins, dass ein schlichter Schnitt genau das Richtige ist.

SONY DSC

page

Mein Mixkleid (hier das erste Mal gezeigt) besteht aus einem FrauFannie-Oberteil und einem schlichten, leicht ausgestelltem Rock (z.B. vom Basic-Wickelkleid), verbunden durch ein breites Bündchen. Das Oberteil besteht hinten aus zwei Teilen, dadurch sitzt es perfekt, und die Kurzarm-Variante ist im Schnitt auch schon eingezeichnet. Den Ausschnitt habe ich um 2 cm erweitert und mit Bündchen versäubert, außerdem mit der Cover abgesteppt. Das ist es, was die Coverlock für mich so wirklich ausmacht: perfekte Säume und stabile Nähte. Soo schön!

SONY DSC

Für die Fotos habe ich mal wieder meine persönlichen Grenzen, was Peinlichkeit und Schamgefühl betrifft, nach oben erweitert – ich sag nur Bushaltestelle und foto-affine Rentnergruppe… Aber die Wand war so schön gelb 🙂

Ein Hinweis noch zum gestrigen Post: Nachdem mein Blog vorgestern gehackt wurde, hat gestern das Kommentieren leider nicht funktioniert und es sind Fehlermeldungen erschienen. Das tut mir leid und der Fehler ist jetzt behoben. Danke für Eure Geduld 🙂

Einen schönen Donnerstag und liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt FrauFannie (fritzi&schnittreif) / Basic-Wickelkleid (kibadoo)
Stoff Roberta (bald bei Lillestoff)

Blau gewickelt: FrauLiese als Kleid

Ich habe ehrlich gesagt den Überblick über meine #Wickeldinger verloren. Ist aber auch egal, denn ich habe beschlossen, zu dieser Leidenschaft zu stehen. Ist irgendwie meins, ich mag mich darin bzw. fühle mich wohl – und das ist ja wohl das, worum es geht beim Selbermachen. Also zeige ich Euch heute eine FrauLiese als Kleid verlängert, ohne Ärmel genäht.

SONY DSC

Das Muster des Stoffes finde ich unheimlich schön, ein richtiger Kleiderstoff. Geplant war übrigens ein Maxikleid… Aber was soll ich sagen… Die Schere hat es nicht so gut mit mir gemeint, bzw. ich war wohl abwesend beim Zuschnitt…Ähm ja…

page

Der Unterschied zu meinen bisherigen Wickelkleidern: Gerader Rock, keine Bindebänder und ein strammerer Ausschnitt. Etwas luftiger um die Beine mag ich lieber, von daher habe ich das nächste (ja, das nächste!) wieder nach meinem üblichen Schnitt genäht.

Soweit für heute – morgen zeige ich Euch meine erste “Sommer-Bethouia” und habe eine kleine Überraschung.

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt MeMadeMittwoch (hier gibt es heute wieder jede Menge tolle selbstgenähte Kleidung)
Stoff Rummy (Lillestoff)
Schnitt FrauLiese (fritzi&schnittreif)

Geometrisch und gelb: FrauJulie im Feld

Heute lass ich mal die Bilder sprechen, denn ich gebe ehrlich zu, dass ich selbst total begeistert bin von ihnen. Die Rapswiese [edit: gelbe Blumenwiese, siehe unten] habe ich schon vor Wochen ausgepäht und als ich diesen tollen Stoff auspackte, war mir sofort klar, wo die Fotos dazu entstehen würden. Dass ich 30 Grad, blauen Himmel und eine Wandergruppe als Zuschauer haben würde, damit hätte ich natürlich nicht gerechnet – wobei ich auf mindestens einen der genannten Faktoren hätte verzichten können 🙂 Die sind doch tatsächlich stehen geblieben und haben interessiert der jungen Dame zugeschaut… Aber ich meine, es hat sich gelohnt.

SONY DSC

FrauJulie habe ich zum ersten Mal genäht, aber sicher nicht das letzte Mal. Ein Schnitt nach meinem Geschmack – ich mag ja die überschittenen Schultern immer gerne und den Shirt-Look des Kleides finde ich gerade für außerhalb des Büros toll. Der Tunnelzug bringt einen sportlichen, aber eben auch formenden Effekt mit – I like. Zwei Teile plus Tunnel und je nach Geschmack Belege, easy also. Einzige Änderung: Den Ärmelausschnitt habe ich unter den Achseln um 5 cm enger gemacht. Übrigens ist auch eine Shirtvariante im Schnittmuster enthalten.

SONY DSC

SONY DSC

Der tolle Jersey heißt “Geometric” und der Name ist Programm. Für meine Wahrnehmung hat er sein ganzes Potential erst vernäht entwickelt und gerade in Kombination mit gelb finde ich ihn sehr toll. Ich liebe gemotrische Muster und habe mich unheimlich über dieses Stoff gefreut. Ich bin sehr gespannt (und das in einer hoffnungsvollen Art und Weise), ob noch weitere Stoffe in dieser Art bei Lillestoff folgen werden.

SONY DSCHabt einen schönen Feiertag (und vielleicht ja auch ein tolles langes Wochenende?!)!

Liebste Grüße
Miri

PS: Nächste Woche gibt es wieder weniger Bilder, versprochen.

Verlinkt RUMS
Stoff Geometric (ab Samstag bei Lillestoff)
Schnitt FrauJulie (fritzi & schnittreif)

Neuer Kleiderschnitt aus Lightflowers

Ist er nicht ein absoluter Traum? Schon als ich das erste Vorschaubild der türkisenen Baumwollwebware gesehen habe, war ich Feuer und Flamme. Ja, es ist ganz schön bunt, und ja, das große Muster ist ganz schön gemustert. Aber hey, irgendwie ist er genau deshalb sooo schön frühlings-sommer-mäßig und wer aufmerksam mitgelesen hat, der weiß, wie sehr ich diese Jahreszeit liebe.

SONY DSC

Der schlichte Schnitt enthält eine Blusen- und Kleidvariante und liegt schon eine Weile in meinem Nähzimmer. Hat einfach auf den richtigen Stoff gewartet – yeah da ist er! Besteht im Grunde genommen aus zwei Teilen plus Gürtel, der den lockeren Sitz auf Figur bringt. Ich mag den Gürtel sowohl vorne als auch hinten gebunden und auch mit Flechtgürtel gefällt es mir gut.

11

Genäht habe ich die Größe 2 (so steht das zumindest auf dem Schnittmuster und ich weiß nicht mehr, was ich bestellt habe, wahrscheinlich 38) und habe eigentlich nur die Ärmel enger gemacht, weil sie so weit ausgeschnitten waren, dass man volle Sicht auf meine Wäsche hatte… An der Länge musste ich erstaunlicherweise nichts tun, die finde ich so optimal. Alles dann noch schnell mit dem schmalen Zwillingstich des Babys gesäumt (zack-zack), reingeschlüpft und entschieden, dass DAS mein Lieblingskleiderschnitt für den Sommer wird. Könnt Ihr Euch schon einmal drauf einstellen 🙂

Zum Traum in türkis gibt es übrigens noch einen Kombistoff – aus dem habe ich mir ein neues Blüschen genäht, das ich Euch morgen zeige.

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt MeMadeMittwoch
Stoff Lightflowers ornamental (ab Samstag bei Lillestoff)
Schnitt Kleid 23091 (Stoff & Stil)

Frollein Pünktchen und die Invidia aus Webware

Dass ich nocheinmal Gelegenheit haben würde, meine Invidia zu zeigen, nachdem der Herbst eigentlich schon Einzug gehalten hatte, wer hätte das gedacht?! Aber Überraschung: Die letzten Tage waren herrlich hier im Schwabenland und da habe ich mich an eines meiner Lieblingsoutfits aus dem Urlaub erinnert.

Die Indvidia gab es kürzlich einige Wochen lang als Freebook bei Erbsünde. Mittlerweile ist das SM als Ebook hier erhältlich. Die Invidia kann als Rock oder Top genäht werden, und ist – wie die meisten meiner Lieblingsteile – ganz fix genäht. Das perfekte Basic-Ebook also!

page
Ich habe den Rock aus Viskose genäht und einfach eine Größe größer gewählt als sonst, da das SM eigentlich für dehnbare Stoffe gedacht ist. Die Rechnung ist aufgegangen und das luftige Material war perfekt für die heißen Tage und schwingt so schön beim Gehen 🙂 Außerdem wollte ich meine Superbia mit dem Rock als Fakekleid kombinieren können. Na hoffentlich kann ich beides nun unverhoffterweise doch noch ein paarmal tragen. Ilka bietet auf ihrer Webseite übrigens auch eine Erweiterung, wie man aus beidem ein “richtiges” Kleid macht.

Stoff und Wäschespitze sind natürlich von Stoff und Stil.

Habt einen schönen Dienstag & liebste Grüße
Miri

Verlinkt bei Creadienstag

Sommertrotz mit Kinderkleid-Freebook Suzanna

Bevor es draußen schneit, zeige ich heute – auch wenn das Wetter nicht wie geplant dazu passt – noch ein Probenähergebnis aus dem letzten Monat: Die liebe Jasmin von www.jeder-kann-naehen.de hat ein Freebook für das zuckersüße Mädchensommerkleid Suzanna (Größe 56-92) herausgebraucht. Ich durfte probenähen.

page

Das Freebook ist unheimlich detailliert und sowohl für Anfänger als Fortgeschrittene geeignet. Es gibt sogar ein Videotutorial dazu – also kann nichts schief gehen (es sei denn, man übersieht das Video, so wie ich, und muss dann aus schierer Dummheit den Nahttrenner nutzen, grrr…).

SONY DSC SONY DSC

Es ist einfach mal was anderes, mit den Beschlägen und Falten. Ich nähe Kinderkleidung ja meist aus Jersey, und es war schön, auch einmal meine Webstoff-Schätze zu kombinieren. Der bunt-gemusterte stammt von Hilco, der gepunktete von Stoff & Stil.

Wie gefällt Euch meine Kombi? Leider ist meine große Grinsekatze dem Kleid bereits entwachsen, aber ich werde eine andere Mama im nächsten Sommer damit glücklich machen 🙂

Liebste Grüße & happy Dienstag
Miri

Verlinkt bei Creadienstag, Kiddikram, Nähfrosch

Danii – die Zweite: Ganz schön kleid(sam)

Wie schon am Dienstag hier angekündigt, möchte ich heute meine zweite Danii (als Freebook temporär hier), die ich für Fussellinchen probegenäht habe, zeigen:
SONY DSC
Wie Ihr sicher schon bemerkt habe, liebe ich Kleider! Und ich finde das sooo toll am Nähen, also, dass man einfach aus einem Blusen- oder Shirtschnitt mir-nichts-dir-nichts ein tolles Kleidchen zaubern kann. Und dann auch noch in genau der Länge, wie man es gerne hat, yeah! Ich habe nunmal Knubbelknie, und egal ob in eher schlanken oder eher propperen Zeiten, ich kann sie einfach nicht ausstehen! Von daher ziehe ich entweder diese Länge oder gleich maxi an 🙂

pageDer Stoff ist einfach der hammer, oder? Gehört zu meinen absoluten Favoriten diesen Sommer und ich habe ihn lange in meinem Stoffregal gestreichelt, bis der perfekte Schnitt daher kam. Gekauft habe ich ihn bei Pepelinchen, ich glaube ich werde ihn nochmal bestellen, sofern noch etwas da ist…

Als Details habe ich ein geflochtenes Hüftband aus drei Jerseystreifen und unten einen breiten schwarzen Rollsaum eingesetzt. Den Ausschnitt habe ich parallel zum Schnitt (Größe 38) um 1 cm vergrößert.

Ich kann es nur nocheinnmal wiederholen und ein Loblied auf mein geliebtes Fussellinchen singen: Die Danii ist ein mega Schnitt, supervariabel, so wunderbar auf Figur geschnitten und sieht auch in den großen Größen toll aus. Wir hatten ganz süße Mädels in der Pobenähgruppe, ein Shirt toller als das andere. Also runterladen, loslegen und selbstverwirklichen!!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt bei RUMS & Nähfrosch