Tierisch: Babyset nach Freebook

Wer hier öfter liest, der wird beim Anblick dieser Nähwerke wohl stutzig werden – Kindersachen? Was ist mit #selfishsewing? Ich gebe zu, heute weiche ich mal von meinem Ego-Mantra ab und zeige ich Euch dieses zuckersüßes Babyset, das ich für eine liebe Freundin genäht habe.

Grau-gelb ist ja ganz mein Beuteschema und funktioniert auch für Baby und Kinder wunderbar. Meine zwei Racker waren auch ganz scharf auf den Stoff, doch der kleine neue Erdenbürger hatte Vorfahrt 🙂 Bekommen hat der Babymann ein Set ausschließlich aus Freebooks genäht – alle Infos dazu wie gewohnt am Ende des Posts. Der Stoff ist übrigens ebenfalls eine Exklusivproduktion von Stoffe Hemmers und bereits erhältlich.

Einen schönen Mittwoch Euch und liebste Grüße
Miri

Verlinkt Afterworksewing, Kiddikram, Nähfrosch, Sew Mini
Schnitte Zipfelütze (Freebook Mamahoch2), Halstuch (Freebook Farbenmix), Minibuxe (Freebook Fred von SOHO)
Stoffe Baumwolljersey Exklusiv Safari, grau / Ringel schwarz-grau (Stoffe Hemmers)

Beachy Boatneck mit Pünktchen, pink und grau

Als Näh-Connection Botschafter stelle ich Euch ja einmal im Monat einen amerikanischen Schnitt vor, den es bei Annika in deutscher Übersetzung gibt. Heute ist es wieder ein Kinderschnitt, dieses Mal ist die kleine Dame des Hauses dran. Ich habe lange gebraucht, um mich für einen passenden Jersey zu enscheiden, da ich nicht die besonderen Details des Schnittes nicht durch einen zu “lauten” Stoff übertünchen wollte. Schlussendlich ist es der Rest von dem herrlich grauen Spotty geworden, den ich letztes Jahr für mich vernäht habe. Die Teilung auf Höhe der Achsel ist im Schnitt nicht vorgesehen, war mangels genug Stoff aber nötig und lohnenswert. Finde ich.

Der Schnitt hat mich mit dem U-Boot-Ausschnitt, der mit einem Beleg genäht wird, gleich überzeugt. Außerdem ist der Saum sowohl vorne als auch hinten leicht rund, das habe ich bei Kindershirts bisher noch nicht gesehen, und gefällt mir gut. Der Schnitt kommt in acht Größen, das lohnt sich also, und funktioniert bestimmt auch super als Kurzarmshirt. Ich habe hier Größe 4 genäht, regulär trägt sie gerade 104. “Beachy Boatneck” ist übrigens auch für Jungs geeignet.

Die Fotos sind nicht der Kracher, aber Madame kann einfach überhaupt nicht still stehen, sie hat zu jeder Tages- und Nachtzeit Hummeln im Hintern. Die Schaukel liebt sie heiß und innig und jeden Tag kommen neue waghalsige Tricks dazu, die sie mit ihrem Bruder austestet. Ich schau schon gar nicht mehr hin, sonst hätte ich Dauerpuls…

Einen schönen Wochenstart Euch und liebste Grüße
Miri

Verlinkt My Kid wears
Schnitt Beachy Boatneck (Blank Slate Patterns via Näh-Connection)
Stoff Jersey Spotty grau/schwarz (PaaPii Design via stoffbüro), Uni-Jersey pink vom Stoffmarkt

Bimaa Sweater und Rudes für den Lausbub

Neues Jahr, neues Glück – ach was. Neues Jahr, und mit Volldampf gehts weiter. Kinder interessiert es nicht, ob es 2015 oder 2016 ist. Raketen knallen ist cool, könnte man aber ruhig jeden Tag machen und überhaupt ist jeder Tag ein neues Abenteuer. So denkt in jedem Fall mein Lausbub, der so unfassbar groß geworden ist und so schlaue Dinge erzählt, keine Sekunde still stehen kann und ständig Neues ausheckt. Manchmal ist er ein echtes Monster – das kann die ein odere andere Mama eines Vierundhalbjährigen sicher bestätigen.

Schon lange hatte er sich einen neuen “coolen” (Anmerkung der Redaktion: das heißt mit Kapuze) Pulli gewünscht und die “Rudes” aus dem stoffbüro haben nun auch schon eine ganze Weile auf ihren Einsatz gewartet. Der Bimaa Sweater, den ich für näh-connection nähen durfte, erfüllt natürlich alle diese Kriterien: plus, dass er wahlweise mit Kapuze, Schal- oder Kuttenkragen daher kommt. Der amerikanische Schnitt von Lou Bee Clothing ist superverständlich ins Deutsche übersetzt und hat eine gute Größentabelle. Hier vernäht ist die Größe 5, noch etwas luftig und lang, aber das war gewollt (soll ja eine Weile passen). Der Schnitt geht von 6 Monate bis 12 Jahre und ist für Mädels und Jungs – also gut investiertes Geld.

Die Rudes in grau fand ich für den Schnitt perfekt. Und da ich weiß, dass dieser Pulli sehr viel getragen werden wird, war mir die gute Qualität besonders wichtig. Dem Bio-Jersey merkt man auch den 30. Trockner-Gang nicht an. Die gelb-orangenen Bündchen hat der junge Mann selbst dazu kombiniert. Ich hätte eine türkis-grüne Ringelvariante vorgeschlagen. Aber er hat Geschmack, oder?

Falls ich es schaffe, mache ich später noch das kleine DIY für unsere neue genähte Papier-Deko fertig. Wer mir auf Instagram folgt, konnte ja schon etwas erahnen.

Einen schönen Feiertag noch und liebste Grüße
Miri

Verlinkt Made4Boys, Bio-Linkpary
Schnitt Bimaa Sweater (via näh-connection)
Stoff Rudes (stoffbüro), Bündchen (Lillestoff)

Geblümt: Raglankleid fürs Mädchen

Zugegeben, es ist schon eine Weile her, dass ich hier Kinderkleidung gezeigt habe. Und das wird auch eher der Trend bleiben. Nein, eine Nähmami bin ich nicht, und ja, ich stehe dazu, dass ich in dieser Beziehung absolut egoistisch bin. Nicht aber heute!

page

Auch wenn sie noch keine zwei Jahre alt ist, hat Madame schon sehr genaue Vorstellungen bezüglich ihrer Garderobe. Am liebsten trägt sie Kleider und Röcke und stil- (oder vielmehr ziel-) sicher zieht sie pink, rot und rosa aus den Regalen. Als ich also diesen herrlichen Jersey auspackte, kam ich nicht umhin, daraus ein Kleid für die Tochter zu zaubern. Und wie ihre Augen strahlten, als sie es von der Schneiderpuppe zerrte (ja, zerrte!). Obendrauf gab es – aus aktuellem Anlass – noch ein Sonnenhütchen.

page2

Als Basis für das Raglankleid habe ich das Raglanshirt (Freebook) von Mamahoch2 gewählt, im Brustbereich gekürzt und als Rock einen Streifen in doppelter Breite zugeschnitten und entsprechend gekräuselt. Die Ärmel habe ich mit Rollsäumen versehen, den Rest mit einem Zweifachstich gecovert. Gerade bei Kindersachen finde ich den Dreifachstich manchmal zu wuchtig. Wobei es echt Übungssache ist die Raglannähte mit dem schmaleren Stich sauber zu treffen (hüstel) 🙂

page3

Morgen zeige ich Euch übrigens meine erste Rockbüx, die am Samstag beim #irockbuexalong entstanden ist.

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt Creadienstag
Stoff Mia my Mia (ab Samstag bei Lillestoff)
Schnitt Summer Rockers (Mamahoch2) / Jersey Sonnenhut (Kid5)

Little Mary + Plotterfreebie = Großartig

Nachdem ich Euch letzte Woche die Mary in groß gezeigt habe, folgt nun die Kindervariante. Die Little Mary von Schnittgeflüster gibts wie hier mit kurzem Schößchen, alternativ mit längerem Tellerrock.

littlemary_92_madebymiri

Da die Grinsekatze zur Zeit superaktiv ist, ziehe ich ihr supergerne Leggins und Longshirts oder Minikleidchen an, da sie so am mobilsten ist. Die Schößchenvariante ist somit genau richtig. Aus dem letzten Jahr hatte ich noch genug von dem herrlichen Vintagesweat übrig und habe als Kontrast altrosa Bündchen genommen. Den Saum habe ich mit dem Dreifachzickzack-Stich verziert. Ein bißchen rosa darf es zu grau-weiß schon ab und an mal sein – zumindest für das Kind 🙂

littlemary_92_madebymiri_2

Und obendrauf dann ein Sahneschnittchen: Die “Cool Shoes” von Mamahoch2 als zweifarbigen Plot. Gibt es seit Sonntag als Freebie hier. Perfect Match, oder? Ich gebe zu, das zweifarbie Plotten muss ich noch üben. Learning hier: Nicht zwei unterschiedliche Folienhersteller kombinieren, da sich die Folien beim Aufbügeln in unterschiedlicher Art zusammengezogen haben und dann nicht mehr gleich groß waren… Übung macht ja den Meister.

Am Donnerstag gibt es dann die nächste und letzte Mary – aller guten Dinge sind drei.

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt ber Creadienstag, Kiddikram, Nähfrosch, Outnow

Freebook Hoodie als Kleid für die Kleine

Und weiter geht’s im lustigen Reigen der vor, für, während und nach Weihnachten entstanden Nähwerke. Heute im Angebot: ein Hoodie im Minikleid-Stil für die kleine Grinsekatze. Zuckersüß, oder? Ich bin ja, auch bei Kindern, nicht unbedingt megabunt und mustermäßig unterwegs, aber in diesem Fall finde ich die doch schon, nennen wir es mal farbenfrohe, Stoff-Kombi super tragbar.

hoodie rockers_madebymiri_92_2

Entstanden ist das Minikleid nach dem Basic-Freebook von Mamahoch2 und der dazugehörigen Kapuzenerweiterung “Hoodie Rockers”. Der Grundschnitt ist ein Raglanpulli, den ich, wie man hoffentlich erkennen kann, mal wieder mit dem Wabenstich “fake-covern” musste. Gibt es diesen Begriff eigentlich oder nutze ich es einfach nur so oft, dass es für mich bereits ein feststehendes Verb ist…? Die Kapuze ist überlappend, finde ich echt praktisch und ein schickes Detail. Den Hoodie habe ich außerdem rund 10 cm gerade nach unten verlängert, für die Kleidvariante.

hoodie rockers_madebymiri_92_1

Der Stoff, ein toller Jersey von Hamburger Liebe, ja, das ist ein richtiges Weihnachtsmärchen. Denn er war, am 23.12., ein Geschenk von meiner Ärztin, die ich, ohne mit der Wimper zu zucken, als liebste und sympathischste Ärzti ever, bezeichnen kann. Auch ohne Stoffe und 10 kg Nähmagazine, die mich umhauen! Falls Sie heute zufällig mal wieder mitlesen, hoffe ich, dass Sie sich freuen über den genutzten Stoff und meine Euphorie. DANKE. Die Kapuze habe ich mit pinkfarbenen Frotteejersey, den ich immer bei Pepelinchen bestelle, gefüttert. Denselben Hoodie als Jungsvariante habe ich Euch ja schon hier gezeigt.

Der nächste Post ist auf jeden Fall wieder mal ein Damenteil 🙂

Liebste Grüße & einen schönen Dienstag Euch
Miri

Verlinkt bei Creadienstag, Kiddikram, OutNow, Nähfrosch

Freebook Hoodie Rockers für den großen Tiger

Ist er nicht genial? Ich muss, so sorry, leider ganz ungeniert sagen, dass ich diesen Hoodie mit Abstand den coolsten finde, den mein Großer je getragen hat 🙂 Das liegt natürlich an dem super Digital-Print-Jersey von Stoff & Stil, der seit Monaten auf das perfekte Projekt gewartet hat. Et voilà: Mamahoch2 haben gestern eine Kapuzenerweiterung (Hoodie Rockers) für das Raglan Shirt (Freebook Autumn Rockers) herausgebracht – quasi in allen Kindergrößen.

hoodie rockers_madebymiri_116

Ich habe dieses Teil in 116 und ein Weiteres für die Grinsekatze genäht, das ich Euch demnächst zeige. Der dunkelgrau melierte Sweat kommt von Buttinette und ist superweich und kuschlig – und vor allem sehr preiswert 🙂 Die Kapuze habe ich mit einem Rest von diesem Projekt gefüttert. Die Säume sind alle mit einem “Bündchen für Faule” versehen, ich hatte es eilig und es passt gut dazu. Der Schnitt ist eigentlich als überlappende Kapuze gedacht, aber durch den Sweat (und das hier weggelassende Bündchen an der Kapuze), ist das hier nicht der Fall.

Da dies der letzte Post für 2014 sein wird, nutze ich die Chance und wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Ich freue mich schon auf 2015, auf ganz viele neue Nähprojekte, lustige Bloggertreffen, eine Fuhrparkerweiterung (??) und alles was so kommt 🙂

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt bei Creadienstag, Nähfrosch, Made4Boys, Kiddikram, Outnow

Schnelles Mäppchen und Täschchen für den Lausbub

Seit Entstehen sind zwar schon ein paar Wochen vergangen, aber morgen ist ja Nikolaus und vielleicht benötigt die ein oder andere noch ein schnelles Geschenk für Sohn, Patenkind oder Nachbarsmädel? Wir wollten spontan in die Pizzeria unseres Vertrauens und der Lausbub kam – wie gewohnt – mit hundert Stiften, zehn Büchern und 35 Autos an, die er “dringend, wirklich dringend alle” mitnehmen musste. Wie immer schmissen wir alles in meine Handtasche und beim Italiener sollte ich quasi noch vor dem Hinsetzen alles wieder raussuchen. Da entschied ich: ein Mäppchen und eine Tasche für Kruscht-2-go müssen her. Von der Idee bis zur Umsetzung sind tatsächlich nur 12 Stunden vergangen.

collage_malset

Der Lausbub hat sich den tollen Straßenstoff (Dawanda) aus meinem Regal ausgesucht und dann gings los. Die Größe des Mäppchens haben wir an die vorhandenen Stifte, Spitzer, Schere und Kleber angepasst und das Innere mit Wachstuch (Stoff & Stil) gefüttert. Das passende Webband (Hilco) war auch noch im Fundus. Übrigens mein dritter Reissverschluss, so langsam flutscht es 🙂 In die Tasche sollten neben Mäppchen noch Blog und die geliebten WWW-Bücher passen. Außerdem bestand der Sohn auf langen Henkeln und einem grünen Knopf. Ich liebe es, wenn er ganz konkrete Vorstellungen hat. Jetzt hat er immer sein Kreativchaos samt Autoteppich dabei – i like!

Eine tolle Anleitung für verdeckte Reissverschlüsse gibt es übrigens hier.

Solche Posts müssen auch mal sein – heute ist doch Freutag!

Liebste Grüße
Miri

Sommertrotz mit Kinderkleid-Freebook Suzanna

Bevor es draußen schneit, zeige ich heute – auch wenn das Wetter nicht wie geplant dazu passt – noch ein Probenähergebnis aus dem letzten Monat: Die liebe Jasmin von www.jeder-kann-naehen.de hat ein Freebook für das zuckersüße Mädchensommerkleid Suzanna (Größe 56-92) herausgebraucht. Ich durfte probenähen.

page

Das Freebook ist unheimlich detailliert und sowohl für Anfänger als Fortgeschrittene geeignet. Es gibt sogar ein Videotutorial dazu – also kann nichts schief gehen (es sei denn, man übersieht das Video, so wie ich, und muss dann aus schierer Dummheit den Nahttrenner nutzen, grrr…).

SONY DSC SONY DSC

Es ist einfach mal was anderes, mit den Beschlägen und Falten. Ich nähe Kinderkleidung ja meist aus Jersey, und es war schön, auch einmal meine Webstoff-Schätze zu kombinieren. Der bunt-gemusterte stammt von Hilco, der gepunktete von Stoff & Stil.

Wie gefällt Euch meine Kombi? Leider ist meine große Grinsekatze dem Kleid bereits entwachsen, aber ich werde eine andere Mama im nächsten Sommer damit glücklich machen 🙂

Liebste Grüße & happy Dienstag
Miri

Verlinkt bei Creadienstag, Kiddikram, Nähfrosch

Hello again mit Herbstshirts für den Lausbub nach Freebook

SONY DSCIhr Lieben! Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit und in den vergangenen drei Wochen hat sich irgendwie echt viel getan: Urlaub, kranke Kids und der Sommer hat sich verabschiedet… Zeit, die Herbstgarderobe des Lausbubs aufzustocken. Der ist über den Sommer echt explodiert und trägt mittlerweile 104/110. Ich durfte wieder für die lieben Mädels von mamahoch2 Probenähen, denn das tolle Freebook Atumn Rockers (hier genäht für die Grinsekatze in klein) gibt es seit Samstag hier nun auch als Kidsvariante des langärmeligen Raglan Shirts bis Größe 146 – und das in zwei Varianten: Slim- und Leger-Fit.

SONY DSC

SONY DSC

Ich habe gleich drei Shirts genäht, zwei Leger-Varianten und einen Hoodie, den zeige ich Euch morgen. Der Lausbub war hellauf begeistert von dem coolen Stuttgart-Print auf dem Harlekin von Lillestoff, schließlich liebt er unseren Fernsehturm genauso wie seine Mama 🙂 Das Motiv habe ich einfach in Silhouette nachgezeichnet, mal sehen, ob das vielleicht ein Plotter-Freebie für Euch wird. Hättet Ihr Interesse?

Das zweite Shirt, mit cooler Krawatte (mega Freebie von schaumzucker) und applizierten Ärmelpatches (Anleitung ebenfalls bei mamahoch2) ist des Lausbubs ganzer Stolz: “Schau mal Papa, ich habe auch eine Kar-awatte und so Dingser am Ellenbogen”, herrlich! Jerseys kommen vom Stoffmarkt.

SONY DSC

SONY DSC

Der Schnitt ist unendlich wandelbar, ob als Kleid, Tunika etc… Runterladen und teilen!

Diese Woche werdet Ihr die volle Ladung bekommen, hier hat sich einiges angesammelt. Und wie auf Facebook letzte Woche bereits angedeutet: Wenn die 250-er Marke geknackt wird, habe ich eine kleine Überraschung für Euch. Wer also noch kein Fan ist, hier entlang.

Liebste Grüße & bis morgen
Miri

Verlinkt bei: My kid wears, Kiddikram, Nähfrosch, Made4BOYS