Frau Jette schwarz-weiß gepunktet

Es gibt so Stoffe, bei denen ist es Liebe auf den ersten Blick. Da kauft frau dann auch gleich 3 m, für schwere Zeiten und so.. Dieser hier ist so einer und bereits bekannt aus dem letzten Sommer. Das Blüschen trage ich unheimlich gerne und ich bin mir sicher, dass diese FrauJette nach dem Schnitt von Nina (Hedinäht) ebenfalls ein heißer Anwärter auf ein Lieblingsstück wird.

FrauJette (hier unverändert in M) ist schnell genäht; das ist das Schöne an Ninas Schnitten 🙂 Der Rock besteht aus zwei Rechtecken (Tipp: Maße stehen in der Anleitung und müssen nicht vergeblich auf dem Schnittmusterbogen gesucht werden *oops*), die oben gerafft an das Oberteil genäht werden. Da dauert das Kleben im Zweifel länger als der Nähspaß selbst.

Das Tuch ist ein Quadrat (1x1m) ganz simpel mit Rollsaum versehen. Wunderbar, oder? Endlich ist wieder Kleid-Strumpfhose-Strickjacken-Tuch-Wetter! Das mag ich unglaublich gerne. Die nächsten Kleider sind schon in der Pipeline, juhu!

Habt einen schönen Donnerstag und liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt FrauJette (Hedinäht)
Stoff Viskose schwarz/weiß und Chiffon Leo (beide von Stoff & Stil, aber aktuell online nicht zu finden)

Stony Shapes Rollkragenkleid nach lillesol&pelle

Was ist der Nähfrau schönste Freude? Rischtisch – wenn der Postmann Stoff bringt! Und was ist der Nähfrau allerschönste Freude? Rischtisch – wenn der Postmann Überraschungsstoff bringt, den man nicht erwartet! Fühlt sich an wie Weihnachten und überfordert den Postmann in der Regel 🙂 So geschehen in diesem Fall, als der grau-gelbe Jersey aus der Stony Shapes-Kollektion der entzückenden Sabrina alias Brinarina ankam.

Ich wusste nicht sofort, welcher der perfekte Schnitt für das großflächige Muster sein könnte, und schwankte eine Weile zwischen einer klassischen Else oder einem FrauMarlene. Dann fiel mein Blick auf das Buch “Jersey nähen” von Julia (lillesol & pele), ein Mitbringsel meiner Mama. Den Rollkragenpulli daraus wollte ich auf jeden Fall testen und somit war der Fall klar.

Damit das Muster richtig zur Geltung kommen kann wurde der Pulli zum Kleid verlängert und sitzt auch ohne Abnäher oder Rückenteilung erstaunlich gut. Genäht habe ich as usual in 38. Der Rolli sitzt locker, aber nicht zu schlabberig – meines Erachtens perfekt. Den Kragen habe ich im Bruch verdoppelt, so dass ein hoher Rollkragen daraus wurde.

Der Jersey von Kurt Frowein verfügt über eine wirklich angenehme Qualität und hat auch nach dem Waschen und Trocknerrunde nicht an Farbe oder Elastizität eingebüßt. In der Kollektion sind eine Vielzahl von Jerseys und Sweats in grau/gelb/aubergine zu finden. Neugierig? Dann müsste Ihr heute unbedingt bei Bettina (Stahlarbeit), Kathrin (Naadisnaa) und Danie (Prülla) vorbeischauen! Diese drei wunderbaren Powerfrauen zeigen heute ebenfalls ihre Interpretationen von Stony Shapes.

Einen tollen Donnerstag wünsche ich Euch!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Rollkragenpulli (aus dem Buch Jersey Nähen)
Stoff Jersey Stony Shapes (via brinarina)

Sew Sweetness Blogtour: Emblem Duffle Bag

Ende gut alles gut! Das passt heute in doppelter Hinsicht. Zum einen ist heute der letzte von sieben außerordentlichen Tagen Sew Sweetness Blogtour bei Annika alias Näh-Connection; zum anderen bin ich ja sowas von glücklich, dass ich mein Taschenprojekt erfolgreich beendet habe. Wahnsinn – was ich da wieder alles gelernt habe und wieviel Fäden ich da aufgetrennt habe. But hallelujah, I made it 🙂

Der geneigte Leser weiß, dass ich alles andere als ein Taschennäher bin. Eine Handvoll Reversible Bags waren bisher das Höchste der Gefühle. Aber so ein Gefummel mit Reissverschlüssen und Einlagen ist einfach nicht so meins. Dennoch habe ich hochmotiviert sofort “hier” geschrien, als Annika uns die Sew Sweetness Taschen vorgestellt hat. Dieses Modell, die Emblem Duffle Bag, gefiel mir direkt unglaublich gut: schön schlicht, klassische Form, perfekte Größe für ein Wochenende (wenn man alleine reist zumindest, seufz).

Bei diesem Projekt habe ich mich dann vollends in meine Bernina B580 verliebt – ohne sie hätte ich irgendwann aufgegeben fürchte ich. Auch durch 6 Lagen aus Stoffen, Einlagen und Reissverschluss ist sie routiniert durchmarschiert, ein Träumchen! Und mein absoluter Lieblingsnähfuß (Schmalkantfuß 10C) hat ein weiteres Mal für wunderbar knappkantig-perfekt-gleichmäßig-abgesteppte Nähte gesorgt. Das war mir besonders bei den Trägern wichtig und zahlt sich so dermaßen aus.

Gerade bei Webware bin ich extrem pingelig und möchte, dass (ok, wenigstens von außen) die Verarbeitung nahezu perfekt ist. Anstatt als Taschenneuling dann einen unregelmäßig gemusterten oder gar einfarbigen Stoff zu nehmen, muss ich natürlich gleich was Gestreiftes aussuchen. Jeder Handwerker wäre bei meinem Gefluche rot geworden, als es darum ging, dass die Streifen in den Seitennähten aufeinander treffen…

Ein paar wenige Details habe ich trotz aller Liebe zum Schlichten doch eingebaut: das bestickte SnapPap-Label auf dem verstellbaren Schultergurt, die Zickzack-Zierstiche als Übergang zwischen den beiden Stoffen und die beiden mit dem Außenstoff gefütterten Innentaschen. Ich habe genau nach Anleitung genäht, nichts verändert und die empfohlenen Einlagen und Materialien verwendet. Die Tasche hat einen tollen Stand; sichtbar auf den Fotos, oder? Ich habe sie exra ohne Füllung fotografiert.

Ungewohnt war für mich einfach, dass man enorm viel Material unter der Nadel hat und richtig viel Platz auf dem Tisch benötigt. Die anderen beiden Maschinen mussten auf den Boden. Sind ja aber auch überflüssig, denn hier benötigt man ausschließlich eine Nähmaschine. Im Idealfall mit ähnlich viel Freiraum rechts wie meine.

Danke liebe Annika, dass ich dank Dir so eine tolle neue Tasche mein Eigentum nennen darf, die mir unfassbar gut gefällt, und, die sogar die uneingeschränkte Aufmerksamkeit und Anerkennung vom Mann erhalten hat (das ist GAR nicht selbstverständlich – in Nähdingen). Und danke liebe Dominique, für Deine tolle Unterstützung mit Material und Motivation :-* #nähenverbindet

Spätestens heute müsst Ihr am Gewinnspiel teilnehmen – ich drücke Euch die Daumen! Und dann, ran an die Nähmaschine! Weihnachten kommt und jeder liebt Taschen und Täschchen!

Happy Sunday und liebste Grüße
Miri

Verlinkt Taschen&Täschchen
Schnitt Emblem Duffle Bag
Stoff/Kurzwaren Stoff & Stil

Tierisch: Babyset nach Freebook

Wer hier öfter liest, der wird beim Anblick dieser Nähwerke wohl stutzig werden – Kindersachen? Was ist mit #selfishsewing? Ich gebe zu, heute weiche ich mal von meinem Ego-Mantra ab und zeige ich Euch dieses zuckersüßes Babyset, das ich für eine liebe Freundin genäht habe.

Grau-gelb ist ja ganz mein Beuteschema und funktioniert auch für Baby und Kinder wunderbar. Meine zwei Racker waren auch ganz scharf auf den Stoff, doch der kleine neue Erdenbürger hatte Vorfahrt 🙂 Bekommen hat der Babymann ein Set ausschließlich aus Freebooks genäht – alle Infos dazu wie gewohnt am Ende des Posts. Der Stoff ist übrigens ebenfalls eine Exklusivproduktion von Stoffe Hemmers und bereits erhältlich.

Einen schönen Mittwoch Euch und liebste Grüße
Miri

Verlinkt Afterworksewing, Kiddikram, Nähfrosch, Sew Mini
Schnitte Zipfelütze (Freebook Mamahoch2), Halstuch (Freebook Farbenmix), Minibuxe (Freebook Fred von SOHO)
Stoffe Baumwolljersey Exklusiv Safari, grau / Ringel schwarz-grau (Stoffe Hemmers)

Alte Bekannte: Else grau-gelb geblümt

Auch ich kann noch Else 🙂 Nach einem wunderherrlichen Nähwochenende bei Lillestoff in Langenhagen und mindestens 44 zauberhaften Elsen – entstanden im Workshop mit Danie und mir – geht es auch hier heute elsig zu.

Die Fotos dazu sind am ungarischen Plattensee, auch bekannt als Balaton, entstanden. Wir haben dieses Jahr See-Hopping gemacht und Teil 1 unseres Urlaubs dort verbracht. Nach einer erneuten kleinen Ehekrise aufgrund der Foto-Unbereitschaft des Mannes und meiner doch-nicht-so-Abgebrühtheit (um an der Mole mit Stativ und Selbtsauslöser alleine zu fotografieren) gab der Mann am letzten Urlaubsabend dann alles und hat die neuste Else in meinem Kleiderschrank wirklich schön in Szene gesetzt.

Der Stoff ist eine Exklusivproduktion von Stoffe Hemmers und ist ab nächster Woche erhältlich. Die perfekte gelb-grau-Kombi schrie für mich natürlich gleich nach Else, meinem altbewährt-angepassten Kleiderschnitt nach Schneidernmeistern. Schmaler Rock, U-Boot-Ausschnitt, 3/4-Ärmel. Meine Anpassungen habe ich zum Beispiel in diesem Post beschrieben. Um die gescribbelten Rankenblätter noch einmal aufzugreifen, habe ich das Bünchen am Hals mit der Cover auf rechts abgesteppt und auch den Saum entsprechend versäubert. Kleine, aber feine Details.

Im Elsenkurs bin auch ich mal wieder ordentlich inspiriert worden und habe einige Ideen für neue Kleidungsstücke mitgenommen. Bleibt mal wieder die übliche Zeitproblematik… Schließlich warten noch ein Coatigan und drei weitere Teile auf finale Fertigstellung und mindestens fünf weitere Stoff-Schnitt-Kombis auf den Zuschnitt. Ohje 🙂

Habt einen schönen Donnerstag!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Else (schneidernmeistern)
Stoff Baumwolljersey Exklusiv Ranke, grau (Stoffe Hemmers)

Freebook-Tip: Sommerpiqué meets Kimono Tee

Zum Schnitt verliere ich nicht viele Worte heute – bewährt, oftmals genäht und das Patentrezept für ein Lieblingsteil: das Kirsten Kimono Tee von Maria Denmark. Ein Patentrezept war mir in diesem Fall extrem wichtig. Denn das senfgelbe Stöffchen ist einfach ein TRAUM! Da muss das Ergebnis gut sein, sonst ist Polen offen – und das meine ich metaphorisch. Den Sommerpiqué gibt es in diversen Farben und er hat eine wirklich tolle Qualität: dünn, fließend, trotzdem fest und eben die besondere Struktur. Einmal in allen Farben bitte hierher, danke!

SONY DSC

SONY DSC ]

Kombiniert habe ich es mit dem letzten Rest des mindestens genausoschönen Batist von Atelier Brunette, den ihr von meinem Marigold Dress kennt. Da das Kimono Tee grundsätzlich luftig sitzt und der Ausschnitt weit genug ist, kann man bedenkenlos einen Teil des Schnittes aus Webware nähen. Gibt dem Ganzen nochmal einen besonderen Touch und die gelben Sprenkel im Batist haben exakt denselben Farbton wie der Piqué.

Genug für heute – habt einen wunderschönen Tag und liebste Grüße
Miri

Verlinkt HOT
Schnitt Kirsten Kimono Tee (Freebook via Maria Denmark)
Stoff Sommerpiqué senf (Lillestoff)

Like a Butterfly als Basic-Shirt mit Schleife

Grau und gelb das ist ja eine lange Liebesgeschichte hier – und ich werde nicht müde, die beiden Lieblingsfarben zu kombinieren. Als der grau-gemusterte Jersey hier ankam, wusste ich sofort, dass daraus ein relativ schlichtes Shirt werden sollte. Wie immer natürlich mit dem gewissen Etwas: in diesem Fall die Schleife am Ausschnitt.


Mit 2-3 gut sitzenden Schnitten kommt man wirklich weit. Hier handelt es sich um die Basic-Tunika, die ich schon hier gezeigt habe. Gekürzt zum Shirt, sitzt sie natürlich genau so gut. Die Idee mit der Schleife habe ich bei einem anderen – schon oft gesehenen SM – gemopst. Dazu einfach in das Ausschnittbündchen einen Schlitz machen, Kordel (oder wie hier ein schmales Stück Jersey) einfädeln und fertig. Es gibt so viele Wege, einen Schnitt aufzupeppen – man muss nicht immer einen neuen Schnitt kaufen. Asche über mein Haupt, da spricht nicht zuletzt der Schwabe aus mir 🙂

Einen schönen Feiertag wünsche ich Euch!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Basic Tunika (kibadoo)
Stoff Like a Butterfly (ab Samstag bei lillestoff)

FrauNina zartgelb

Ich kann Euch schon mal vorwarnen: Heute gibt es viele Bilder! Einfach weil sie bei mir Sehnsucht wecken und ein schönes Gefühl. Zwei Wochen ist es schon wieder her, dass ich das Wochenende mit viel Sonne und lieben Menschen an der Ostsee verbracht habe. Mit im Gepäck war auch das neue Blüschen FrauNina aus der Feder von schnittreif & fritzi – ab dieser Woche erhältlich. Genäht werden kann sie mit 3/4 oder kurzen Ärmeln und das gewisse Etwas verleihen ihr die Falten am Saum und die längere Hinterseite. Sie war ja schon bei den letzten Posts in der Nebenrolle zu sehen, darf heute aber endlich der Hauptcast sein.

IMG_2605a

IMG_2592a

Diese Bluse ist die Größe M ohne Änderungen. Sitzt sehr luftig und ist ideal, um nach dem Mittagessen den vollen Bauch oder auch sonst das Hüftgold zu verhüllen 🙂 Eine Variante in S zeige ich Euch nächste Woche – sieht auch knapper gut aus und funktioniert genauso reingesteckt mit Blazer. Die Bluse ist ein absoluter Allrounder und wirklich schnell genäht. Und keine Angst: Ohne den Küstenwind bauscht sie auch nicht so.

IMG_2587a

IMG_2584a

Ich vernähe Webware wirklich gerne – vor allem, wenn sie so wunderschön ist wie diese fließende Viskose von Atelier Brunette. Catrin aus dem Stoffbüro hatte sie mir extra für dieses Projekt herausgesucht und die Wahl war perfekt <3

Einen schönen Feiertag Euch allen und vielleicht sogar ein langes Wochenende…?!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Stoff Summer Swoon gelb (Atelier Brunette via stoffbüro)
Schnitt FrauNina (fritzi & schnittreif)
Fotos Danie (henneprülla) :-*

Else mit Retro-Print

Für all Jene, die mich auf Instagram begleiten, ist dieses Kleid fast schon ein “alter” Hut. Hatte es doch seinen ersten Einsatz vor bald drei Wochen bei den BerninaBloggerDays. Viele haben mich daraufhin danach gefragt – und ich hatte gedacht, ich kann das an Euch vorbeischmuggeln, hah! Ich bin immernoch schwer im Rückstand, was das Fotografieren und Bloggen von fertigen Stücken betrifft und habe mir für die kommenden Wochenenden fest vorgenommen die Stapel abzubauen…

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema: Ihr sehr eine Else – what else? – aus einem herrlichen Interlock-Jersey im Retrostyle. Diesen habe ich bereits im Herbst erworben, schließlich ist das genau mein Beuteschema und die Farben exakt nach meinem Geschmack. Der Stoff ist im Stoffbüro mittlerweile leider vergriffen. Lange wusste ich nicht, was daraus werden sollte, hatte ich doch in meiner Bestell-Euphorie übersehen, dass der Stoff komplett ohne Elasthan daherkommt. Ein Wickelding schied damit schon einmal aus und auch die Else erschien mir lange unpassend. Schlussendlich bin ich mehr als glücklich, dass ich sie doch genäht habe und dank etwas mehr Nahtzugabe auch ohne Elasthan gut ins Kleid schlüpfen kann.

Allerdings empfehle ich, wer Jersey (so wie ich) mit der Overlock vernäht, die Nähte zu verstärken, da der Stoff bei Belastung sonst ausreißt. Bei mir zumindest…

Diese Else ist, wie die meisten meiner Elsen (z.B. die, die, die oder die) mit dem geraden Rock und einem U-Boot-Ausschnitt genäht. Oben in Größe 36 unten in Größe 40 und das Hinterteil, statt Abnäher wegen Hohlkreuz, im Bruch geteilt und im Lendenwirbelbereich mit einer kleiner Rundung Richtung Wirbelsäule versehen.

So – genug für heute. Sobald Madame endlich schläft (immerhin liegt sie brav neben mir mit geschlossenen Augen und versucht es), hüpfe ich ins Nähzimmer, gestern kam eine neue Stofflieferung 🙂

Liebste Grüße und einen sonnigen Donnerstag
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Else (schneidernmeistern)
Stoff Vilkse (Nosh)

Basic Tunika und Charlotta Erde

Ich geb es zu, ich bin gerade etwas Blogmüde, dafür brodelt es im Hintergrund mit vielen frischen Ideen… Ich nähe unwahrscheinlich viel zur Zeit und habe einen großen Stapel, der darauf wartet fotografiert und verbloggt zu werden… Ich hoffe, dass es mich spätestens an Ostern packt und wir die gefühlt 300 Teile vor die Kamera bringen und ich sie Euch hochmotiviert zeigen kann. Hier kommt aber noch die versprochene Charlotta-Variante in wunderschönem Erdton. Ich musste das feine Stöffchen einfach mit meinem geliebten gelb kombinieren.

Die Basic Tunika von kibadoo liegt schon lange auf meinem Rechner und ich bin froh, dass ich sie endlich mal ausprobiert habe. Der Schnitt (genäht in 38) sitzt perfekt, ich habe ersteinmal komplett ohne Anpassungen genäht. Der runde Ausschnitt gefällt mir sehr und ich denke, dass ich den Schnitt künftig öfters als klassischen Shirt-Schnitt nutzen werden; dann natürlich mit verkürztem Saum. Alternativ 20 cm den Saum verlängern, dann funktioniert das gut als Strandkleid, z.B. mit kurzen Flügelärmeln.

Ich freue mich schon irrsinnig aufs Wochenende – ich bin zu den #BerninaBloggerDays eingeladen und werde, neben einem super Kreativ-Programm, auch viele tolle Mädels kennenlernen dürfen. Aufregend!!

Habt einen schönen Donnerstag – liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Basic Tunika (kibadoo)
Stoff Charlotta Erde (Lillestoff)