Frau Fannie schwarz gesteppt

Wow, das neue Jahr ist tatsächlich schon beinahe zwei Wochen alt und seit wenigen Tagen hat uns der Alltag wieder. Und ich freue mich darüber. Die lange Weihnachtspause hat wirklich gut getan. Die Batterien wurden aufgeladen und viele Projekte rund um Haus und Heim endlich umgesetzt. Aber ich freue mich trotzdem unheimlich wieder im Job zu sein – und dann auch noch mit einem neuen Kleid im Schrank.

Silvester und unsere tolle gemeinsame Party habe ich kurzerhand zum Anlass genommen, ein schnelles Kleidchen zu nähen: Frau Fannie von fritzi & schnittreif. Schon x-mal genäht, ein absolutes Lieblingsteil. Den Stoff dazu, einen schwarzen Stepp, hatte ich schon lange ausgesucht. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen Baumwoll-, sondern um ein Polyesterstepp. Ersterer war in schwarz leider nicht verfügbar. Vorteil: Die Form bleibt bestehen und er trägt sich wirklich gut. Nachteil: Dieser hier ist vermutlich eher ein Futterstoff und pillt leider. Fazit: Frau Fannie aus Stepp tut wunderbar auch in anderen Farben. Ob das vielleicht ein Zeichen ist, dass ich meine schwarze-Kleid-Phase beenden sollte…?

Die Fotos sind im absoluten Schneegestöber entstanden und daher teilweise nicht perfekt was Schärfe und Erkennbarkeit von Stoff und Schnitt betrifft. Aber nach 5 min bei -15 Grad hat es mir leider gereicht. Ich wäre jetzt dann bereit für den Sommer. Ihr auch?

Habt einen schönen Donnerstag & liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Frau Fannie (fritzi & schnittreif)
Stoff Stepp Sweat schwarz (Stoffe Hemmers)

Weihnachten mit Frau Fannie & Black Rose Sweat

Na wer sagt’s denn? Heute hatte ich einen richtigen Lauf und ich konnte, wie gestern erhofft, den halben Tag an der Nähmaschine sitzen. Der Stapel auf dem Zuschneidetisch ist um einiges geschrumpft und mit jedem fertigen Teil wurde ich zufriedener. Als Tüpfelchen auf dem i ist noch dieses Kleid entstanden und ich werde es heute, am Heiligen Abend, tragen. Genäht habe ich, nach langer Zeit mal wieder, eine Frau Fannie in Größe M. Der Schnitt ist einfach perfekt für Sweatstoffe.

Black Rose gab es Anfang des Jahres schon einmal als Jersey, jetzt ist er als Wintersweat herausgekommen. Er ist stretchig und dünner als regulärer Sweat, jedoch fester als Jersey. Ich finde er fällt gerade mit diesem Schnitt sensationell.

Ich freue mich schon sehr auf die Feiertage und darauf, Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Seit wir Kinder haben, entwickeln sich von Jahr zu Jahr neue Rituale. Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten damit, dass Weihnachten nicht mehr “das” Weihnachten ist, wie wir es seit jeher verbracht haben. Der Tagesablauf am 24.12. ist mittlerweile ein ganz anderer als früher. Wobei die Hauptzutaten natürlich die gleichen geblieben sind. Sobald man eine eigene kleine Familie hat, entstehen ja ständig neue Bedürfnisse, Ideen und Wünsche und man nimmt sich an so viele Stellen zurück. Im Fokus steht für mich eigentlich “nur”, dass wir eine schöne und möglichst stressfreie Zeit gemeinsam haben. Ab und zu muss man aber an sich selbst denken. Deshalb haben wir uns dieses Jahr am Wochenende vor Weihnachten eine Auszeit vom Weihnachtstrubel gegönnt und waren mit Freunden übers Wochenende in einem Ferienpark. Kann ich nur empfehlen. Drei Tage lang einfach nur im Wasser toben, Tiere streicheln und abends Rotwein mit Schokolade genießen – das perfekte Rezept, um entspannt in die Feiertage zu starten.

page

Ich wünsche Euch allen wunderschöne Feiertage, entspannte Momente zwischendurch, viel zum Lachen, leckeres Essen und tolle Geschenke. Danke Euch allen für Eure netten Worte immer, für viele Klicks und Herzen auf Instagram. Dieses Blog-Jahr war voller Überraschungen für mich und ich bin wirklich happy, dass ich mit meinen Werken und Worten inspirieren kann. In all dem Alltagstrubel mit Fast-Vollzeitjob, den Mäusen, Blog und dem Haushalt komme ich selbst zu selten dazu, mich auf Euren Blogs zu tummeln und Kommentare zu hinterlassen. Daher schätze ich es umso mehr, wenn sich Jemand die Zeit dafür nimmt und ein paar Worte da lässt. Danke!

Liebste Weihnachtsgrüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Frau Fannie (fritzi&schnittreif)
Stoff Black Rose Sweat (Lillestoff)

RUMS mit Frau Fannie und Free

Ich habe eine Mission für mich und mir fest vorgenommen, mich auch daran zu halten: nur noch in Ausnahmefällen um Mitternacht zu rumsen! Einerseits macht es einen Heidenspaß diese irre Aufregung um 23.59 Uhr, wenn man im Sekundentakt auf F5 drückt und darauf wartet, dass sich endlich die Seite aufbaut und verlinkt werden kann. Aber irgendwie bricht dann just in dieser alles entscheidenden Sekunde unser WLAN zusammen, ein Kind schreit oder oder oder und ich bin dann so genervt, weil ich es wieder nicht an die Spitze geschafft habe, und bin plötzlich so fit, dass ich bis mindestens 1 Uhr nicht einschlafe. Und das sind schlechte Voraussetzungen, wenn der Wecker um 5.30 Uhr klingelt…

Von daher – man wird ja auch nicht jünger und Job plus Kids sind jetzt auch nicht grad UNermüdend, sprich, ich schlafe schonmal gerne mal um zehn Uhr ein – versuche ich das jetzt für mich. Da klopfen sich andere ja eh an den Kopf, kann auch keiner verstehen, der nicht selbst in diesem Zirkus auftritt 🙂

Aber nun mal zu wichtigeren Dingen: meinem neuen Shirt aus wunderherrlichem Stoff. Hierbei handelt es sich um eine verkürzte Frau Fannie, ohne Taschen und Teilung vorne, eine Größer kleiner genäht. Den tollen grau-melierten Print wollte ich durch die starken Schwarz-Akzente an Ärmeln und Seite noch besser zur Geltung bringen. DIeses Mal war ich richtig faul und habe sämtliche Säume ohne Belege versehen, sondern einfach nur umgeschlagen und mit der Cover von links abgesteppt.

In diesem Sinne werde ich mich jetzt noch ein bißchen auf der Couch ausstrecken und dann morgen ganz entspannt die Nummer 125 beim RUMS sein – whatever.

Habt einen tollen Donnerstag! Und vielleicht fühlt sich die ein oder andere ja angesprochen?

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt
RUMS
Schnitt Frau Fannie (schnittreif&fritzi)
Stoff Free melange (Lillestoff)

Blue Lilly: Gebasteltes Lieblingskleid in blau-gelb

Wenn ein Stoff schon beim ersten “Kennenlernen” ganz laut schreit was er werde möchte, dann kann eigentlich nichts schief gehen! Ähm nun ja… Sagen wir so: Die FrauFannie nähe ich gerne weitere zwei Male aus festem Sweat (wie hier und hier), aus Jersey nie wieder (Taschen-Knödel-Alarm!). Aber ich mache ja gerne aus der Not eine Tugend und habe den verhunzten Rock abgetrennt, und den Rockteil vom Basic-Wickelkleid angefügt, aufgepeppt durch einen Blockstreifen in gelb.

madebymiri_bluelilly_01

Blue Lilly heißt der weiche Jersey – und der Name ist Programm. Blau steht in der Farbenlehre ja für Regeneration, Erholung, hat etwas Meditatives, soll beruhigen und entspannen. Die Lilie ist die Blume der Reinheit, Unschuld, steht für Liebe und Freundschaft. Die Kombination aus beidem kann also nur gut sein – dazu noch ein bißchen gelb (Symbolhaft für Kreativität, Wachheit und schnellen Verstand) und bähmmmm schon hat man ein Produkt, das absolutes Lieblingsstück-Potenzial hat.

page1

Getragen habe ich das Kleid zum ersten Mal zu meiner Geburtstagsfeier am Samstag, und das tolle Muster verzeiht sogar ein Glas Aperol Spriz, ehrlich wahr 🙂 Der heimliche Star des Fests war leider nicht ich, sondern mein Dress. Nun damit kann ich gut leben. Aber kommen wir zurück zu Freundschaft und Kreativität. Diese Begriffe vereinen sich für mich persönlich nicht nur in meinem neuen Kleidchen, sondern in einer ganz besonderen Person, erkennt Ihr sie? Auch Änni hat Blue Lilly auf ihre unverkennbare Art wunderschön interpretiert und zeigt sie heute ebenfalls hier.

page3

Und jetzt freue ich mich auf meinen dritten MMM – es gefällt mir sehr bei Euch!

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt MeMadeMittwoch
Stoff Blue Lilly (Lillestoff)
Schnitt Oberteil FrauFannie (schnittreif) / Rock Basic Wickelkleid (kibadoo)

FrauFannie in grün gepaart mit Fisch und Zwillingsnaht

Blub blub blub – nein ich bin nicht abgetaucht, zumindest nicht gewollt! Im Moment ist es hier etwas stiller, auch auf Instagram, mangels funktionierendem Internet. Aber morgen soll das WLAN endlich wieder tun und dann…

fraufanniegruen_collage_grau

So! Ich verliere auch gar nicht viele Worte, denn meine(n) “Fanpost” zur FrauFannie von schnittreif & fritzi habe ich ja bereits hier veröffentlicht. Wie angekündigt, sollte die Ethnovariante nicht die einzige bleiben, und hier ist nun Nummer Zwo im schlichten, aber wunderwunderschönen “jadegrün”. Diesmal aus einem dünnen Sweat (Stoffmarkt) und mit etwas längerem Rock. Et voilà, die FrauFannie sieht wieder ganz anders aus! Außerdem habe ich zum ersten Mal den Saum mit einer Zwillingsnaht abgesteppt. Ich bin begeistert und musste beim ersten Tragen gestern auch ständig wie eine stolze Mami drüberstreichen 🙂
SONY DSC

Und da mich der süße Fischstoff, den ich von Linn bekommen habe, beim Regalaufräumen so angelacht hat, musste ich mir noch einen (fast schon obligatorischen) Halsschmeichler zum Kleid daraus nähen. Wobei die Variante mit dem grauen Loop eher typisch Miri ist, ein ganz klassisches Alltagsoutfit ist das 🙂

fraufanniegruen_collage_fisch

Wie haltet Ihr es denn so? Seid Ihr auch so froh, dass endlich wieder Stiefelwetter ist? Und was sagt Ihr zu der grünen Strumpfhose? 🙂

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt bei RUMS, Meertje