Frau Yoko im Grünen

Gut Ding will Weile haben – und endlich schafft es meine erste Frau Yoko auch auf den Blog. Nachdem wir es im Urlaub trotz traumhafter Kulisse (ich will gar nicht sagen wie oft..) nicht geschafft haben zu fotografieren, durfte das luftige Blüschen mit Schwalbenprint nun im heimischen Botanischen Garten sprichwörtlich ausfliegen.

Frau Yoko von fritzi & schnittreif ist mal wieder ein Webware-Schnitt ganz nach meinem Geschmack: lockerer Sitz, wunderschöner Ausschnitt mit Beleg versehen und den charakteristischen Falten im Rückteil. Da ich eine sehr fließende Viskose ausgewählt habe, sind die Falten auf den Bildern nur zu erahnen. Das (und diverse weitere) Stöffchen habe ich übrigens an meinem ersten Urlaubstag bei Danie (Prülla) in Lüneburg bei der ersten Stoffadresse vor Ort erstanden – in der berühmten Tillabox. Die Farbe ist so wunderbar herbstlich und ich finde gerade in Kombination mit Jeansjacke ist sie ein echter Hingucker. Tut aber genauso mit Blazer und Jeans ins Büro. Ich konnte dann auch nicht widerstehen und habe den Stoff direkt bei Danie in ihrem allerheiligsten Nähzimmer verarbeitet – den Schnitt habe ich unverändert in Größe S genäht.

Ich habe übrigens einen absoluten Fotostau – hier purzelt gerade ein Projekt nach dem anderen aus der Nähmaschine und zum Shooten bleibt keine Zeit. Was näht Ihr gerade so?

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Frau Yoko (fritzi & schnittreif)
Stoff Viskose (Tillabox)

6 thoughts on “Frau Yoko im Grünen

  1. Madame Blanc says:

    Sehr schön, die Frau Yoko. Und du. 😉
    Ich bin gerade auf der Suche nach Herbstshirtschnitten, weil ich noch dringend Basics brauche. Vielleicht versuch ich’s auch mal mit Yoko.
    Liebe Grüße,
    Catharina

  2. Karin says:

    Einfach toll! Schnitt und Stoff passen super zu dir! Ich stocke gerade die Herbstgarderobe meiner Kinder auf mit Jogginghosen, Leggings, Langarmtunikas uns Sweatjacken 😉.
    Liebe Grüße Karin

Ich freue mich auf Eure Kommentare!