Pullover Ida mags geometrisch

Huhu, ja es gibt mich noch – aber gewöhnt Euch nicht zu sehr, denn ich habe die wage Vermutung, dass der Blog einen kleinen Weihnachtswinterschlaf einlegt. Es gibt zwar sooo viel zu zeigen, aber eben abends auch immer soooo viel zu erledigen in den Wochen vor Weihnachten, dass der Blog etwas zurückstecken muss. Heute darf ich Euch aber Ida vorstellen, den neuen Pullover-Schnitt aus dem Kreativlabor Berlin.

Ida ist eigentlich ein schlichtes Basic-Shirt. Aber uneigentlich eben nicht. Durch den dreieckigen Einsatz entsteht ein komplett anderer Eindruck. Seitliche Eingrifftaschen hat der Schnitt im Original übrigens auch noch – die wurden aus Spaß an der Freude aber weggelassen. Nächstes Mal dann… Thinking of Dreieicke wurde es mir gleich geometrisch zumute. Gut, dass Catrin bei unserem üblichen Stoffbash den wunderherrlichen grauen Hexagon von I Got Stripes Studio aus dem Hut gezaubert hat. Wenn der nicht perfekt ist?!

Genäht habe ich Ida in 38, ohne Ärmel- oder Saumbündchen. Beide Versionen sind im Ebook vorhanden. Wie alle Ebooks vom Kreativlabor ist auch dieses mit einer perfekten Anleitung ausgestattet. Gerade wer noch keinen V-Ausschnitt genäht hat, der kann hier wirklich nichts falsch machen. Die Ziernähte hier sind übrigens mit der Coverlock genäht: mit nur einer Nadel ergibt sich der Kettelstich. Mag ich.

Einen schönen Donnerstag wünsche ich Euch & liebste Grüße
Miri

PS: Bei -5 Grad während des Fotografieres war ich so froh, meine Kuschelmütze von Danie zu haben :-*

Verlinkt RUMS
Schnitt Pullover Ida (Kreativlabor Berlin)
Stoff I Got Stripes Studio :: Jersey “Hexagon” grau (via Stoffbüro)
Kette Aurin (Goldmeise)

2 thoughts on “Pullover Ida mags geometrisch

Ich freue mich auf Eure Kommentare!