DIY Tutorial #01 | Faltbare Brotkörbe mit Kam Snaps

SONY DSCHeute möchte ich mit einer kleiner Osterüberraschung beginnen: das erste DIY Tutorial von MissWhite ist fertig! Nachdem meine faltbaren-ich-steck-sie-schnell-in-die-Schublade-Brotkörbe Euch so gut gefallen haben, dachte ich, dass das ein perfektes  Projekt sei für Nähanfänger oder solche, die es werden wollen! Außerdem sind die Brotkörbe auch ein prima Osternest – und wenn Ihr es partout nicht selber probieren wollt, kein Problem. In meinem DaWanda-Shop findet Ihr verschiedene Designs zum bestellen oder Ihr meldet Eure individuellen Wünsche an.

So jetzt aber los: DIY Tutorial #01 | Faltbare Brotkörbe mit Kam Snaps

SONY DSCSONY DSCDie Brotkörbe könnt Ihr natürlich in ganz unterschiedlichen Größen herstellen, da bei uns aber die ganze Familie am Ostertisch sitzen wird, nähe ich hier die große Variante in 40 x 40 cm. Dazu benötigt Ihr folgendes Material: 2 Stoffquadrate
(à 40×40 cm), 1 Schabrackeneinlage Vlieseline S520 (40 x 40 cm), ein passendes Schrägband
(ca. 165 cm), farblich passendes Garn, eine Nähmaschine (muaha!), ein Bügeleisen und natürlich Kam Snaps. Tipp: Eine Seite kann auch mit Wachstuch genäht werden, dann habt Ihr eine abwaschbare Variante.

Schneidet die Stoffe und die Einlage in der gewünschten Größe zu. Am besten nehmt Ihr dazu einen Rollschneider und ein Patchworklineal, geht aber auch mit einer Schere. Aus der Einlage schneidet Ihr an den Ecken jeweils 7,5 cm große Quadrate. Die Einlage gibt dem Korb nachher Stand. Ich knicke sie vor dem nähen immer einmal vor. Anschließend die Stoffe gründlich bügeln und dann die Einlage mit der beschichten Seite auf die linke (also die schlechte) Seite bügeln. Dazu fest aufdrücken und das Bügeleisen ohne Dampf auf Stufe 2 einstellen.

SONY DSC   SONY DSC   SONY DSC

Dann geht auch schon ans nähen. Ihr legt die Stoffe nun so aufeinander, wie das Endprodukt aussehen soll: Ganz unten den Außenstoff mit der schönen Seite nach unten, dann die Einlage mit Knicken nach oben und zuletzt den Innenstoff mit schöner Seite nach oben. Da die Einlage so fest ist, ist abstecken schwierig. Ich empfehle Euch, einmal ringsrum knapp abzusteppen, dann verrutscht beim Schrägband im nächsten Schritt nichts. Ich habe hier eine größere Stichlänge gewählt, dann geht es schneller. Da die Bauwolle sehr dünn ist und die Einlage sehr fest, testet vorher die Fadenspannung. Bei meinem Stoff musste ich diese etwas herunterdrehen.

SONY DSC   SONY DSC   SONY DSC

Dann ist das Schrägband dran – bloß keine Angst davor! Einfach sauber unter die Kante legen, straff umklappen und gut verriegeln. Durch die feste Einlage kann hier nichts verrutschen, wirklich gut geeignet, um seine Scheu vor dem Schrägband zu verlieren. Kurz bevor Ihr an der Ecke angekommen seid stoppt Ihr, legt eine ordentliche Kante und näht ein bis zwei Stiche über die Kante, dann zurück und dreht dann erst den Stoff. So stellt Ihr sicher, dass die Kante beidseitig fest sitzt.

SONY DSC  SONY DSC  SONY DSC

Das wiederholt Ihr an allen Ecken und Seiten und wenn Ihr am Anfang angekommen seid, dann kürzt das Schrägband mit etwa 1 cm Überlappung und verriegelt am Ende nocheinmal. Jetzt fehlen nur noch die Kam Snaps. Ich habe diese hier mit jeweils 2,5 cm Abstand zum Rand direkt an der Kante, die sich durch die herausgeschnittenen Quadrate in der Einlage bildet, angebracht. Und fertig! Dank der Kam Snaps lassen sich die Körbe bei Gebrauch easy zusammenknöpfen und nach dem Frühstück, Brunch, whatever, platzsparend verstauen.

 SONY DSC  SONY DSC  SONY DSC

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim nachnähen! Und hoffe, dass das Tutorial gut verständlich ist. Ich freue mich, wenn Ihr dem Post und meiner Facebookseite ein “Like” schenkt, wenn Euch das DIY gefällt! Weitere sind in Planung und Ihr wollt doch keines verpassen 🙂

Liebste Grüße
Miri

38 thoughts on “DIY Tutorial #01 | Faltbare Brotkörbe mit Kam Snaps

  1. Gabriele says:

    Hallo und vielen Dank für die Anleitung! Ich bin Anfängerin und habe ziemlichen Respekt vor Schrägbändern 😉

    Diesen Brotkorb werde ich auf jeden Fall – hoffentlich heute noch – ausprobieren.

    LG
    Gabriele

  2. Jaunita says:

    I see a lot of interesting posts here. You have to spend a lot of time writing, i know how to save you a lot of time, there is an online
    tool that creates unique, SEO friendly posts in seconds, just
    type in google – k2 unlimited content

  3. simsey says:

    Hey Miri!

    Du bist meine Rettung! Bin morgen auf nem Künstlermarkt mit meinen genähten Sachen und mir hat noch ein Highlight gefehlt! Ganz muffelig machte ich mich an die Arbeit und schon beim Lesen Deiner Anleitung (…passendes Garn, eine Nähmaschine (muaha!)) musste ich laut loslachen! Danke. Du hast mir den Tag versüßt!

    Dir ein schönes Wochenende

    Liebes Grüßl von
    simsey

  4. Pingback: click this site
  5. Pingback: free forex signals
  6. Pingback: telefoonhoesjes
  7. Pingback: Good guy
  8. Pingback: PK Services
  9. Pingback: additional hints
  10. Pingback: www.tsn.us.com
  11. Pingback: online gambling
  12. Pingback: fuck islam
  13. Pingback: UK Chat Rooms
  14. Pingback: DMPK studies
  15. Pingback: shemale.uk
  16. Pingback: lequipe com
  17. Pingback: Free Teen Chat
  18. Pingback: pk studies in USA
  19. Pingback: 24hrdental.net
  20. Pingback: More Info
  21. Pingback: cpanel hosting
  22. Pingback: russian gambling
  23. Pingback: Manotick homes
  24. Pingback: Einzahlung
  25. Pingback: website

Ich freue mich auf Eure Kommentare!