Tutorial Tipp: Lüttes Tuch

Wahnsinn! Dass Ihr dermaßen “scharf” auf die Lady Grace seid und so viele Kommentare hierlasst hätte ich nicht erwartet – ich freue mich total! Die liebe mialuna hat spontan drei Ebooks zur Verfügung gestellt, danke dafür! Ich habe die drei Gewinnerinnen – Britta, Birthe und Petra – benachrichtigt. Viel Spaß Euch damit!

Heute möchte ich Euch einen kleinen Tutorial Tipp dalassen: das “Lütte Tuch”! Annelie vonAhoi hat es kürzlich auf ihrem Blog gezeigt und ich war gleich Feuer und Flamme! Ich trage immer ein Tuch oder einen Loop, und das Lütte Tuch ist eine prima Ergänzung und mal etwas anderes. Supersimpel, aber man kommt selbst nicht so schnell auf so eine Idee. Danke für das tolle Tutorial und happy Birthday, liebe Anni!

IMG_2795

Genäht habe ich es letzte Woche im Anschluss an die Lady Grace als schnelles Erfolgserlebnis um 2 Uhr morgens 🙂 Die Stoffe und den tollen Knopf hatte ich am selben Tag in Miras zauberhaftem Laden gekauft. Auf der einen Seite ein herrlicher Jersey von Westfalen Stoffe und auf der anderen Seite die schönste Webware von Au Maison. Beide verlinke ich unten – wie gewohnt. Jeweils benötigt man nur einen halben Meter, hat man also immer am Lager *hihi*

Die Bilder hat Danie (henneprülla) geschossen – am Rande unseres Lady Grace Shootings mit Anja (jomastyle) und Caro (theblogbook). Und ja, ich habe IMMER das Handy in der Hand… Berufskrankheit.

Ein schönes Wochenende Euch & liebste Grüße
Miri

Verlinkt Nähfrosch
Schnitt Lüttes Tuch
Stoff Singlejersey Ringel blau & Teardrops toffe (via Mira – kleine Naht ganz groß)

Lady Grace geringelt + Verlosung

Gestern habe ich viele Fotos mit Ostseepanorama angekündigt und hier folgt die nächste Fuhre: Meine erste Lady Grace von mialuna. Was soll ich sagen? Ich finde sie so toll!! Sie ist genau so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Entstanden ist der Blazer am Samstagabend während einem Sew-long auf Instagram, den ich gemeinsam mit Danie (henneprülla) und Anja (jomastyle) ins Leben gerufen hatte. Was eine spontane Idee war, hat sich dank Euch zu einem richtig tollen Instading entwickelt. Schaut Euch heute unbedingt die Blazer der beiden an, sie sind so schön geworden! Und unter #myladygrace gibt es noch ganz viele weitere Beispiele, die am Wochenende genäht worden sind. Da kann ich mal wieder nur sagen: #nähenverbindet!

sewalong miraundfreunde all-6

sewalong miraundfreunde miri-4

Wie unterschiedlich ein und derselbe Schnitt wirken kann, ist auf den Bildern gut zu sehen. Während Danie einen Denimsweat und Anja einen Jeansjersey vernäht hat, habe ich mich für einen festen, aber dünnen Jaquardsweat entschieden. Die Ringel waren mal wieder eine mutige und etwas übereifrige Wahl – sind im Endeffekt aber gut gelungen. Der Blazer gehört definitiv zu meinen bisher aufwändigsten Nähprojekten, wenn man die Vorbereitung mit einrechnet. Der Zuschnitt hat mich aufgrund der Ringel einiges an Zeit gekosten, die Teile mit Vlieseline zu versehen ebenfalls. Außerdem habe ich mich entschieden, den Blazer rundum mit dem Dreifachgeradstich abzusteppen, was auch eine gefühlte Ewigkeit dauerte. Und von dem Knopf-Annäh-Fauxpas fange ich hier gar nicht erst an… Alles in allem ist der Blazer aber ein super Schnitt, der an mir gut sitzt. Ich habe mich für eine Version ohne Taschen und mit 2 Knöpfen entschieden. Ich plane gerade schon die nächste Variante, die ich etwas verlängern und nur einen Knopf setzen würde.

sewalong miraundfreunde all-2

Auf den Bildern ist es Caro (theblogbook) wieder unglaublich gut gelungen, unsere Stimmung einzufangen. Wir hatten solch eine tolle Zeit und waren einfach nur ausgelassen. Das merkt man 🙂 Ich bin wirklich dankbar, dass meine Familie mich hin und wieder ein Wochenende “freistellt” und ich mein drittes Ich herauslassen darf. Das lädt die Batterien sowas von auf und ermöglicht neue Blickwinkel. Und dass ich nebenbei noch so liebe Menschen um mich hatte und einen mir bis dato vollkommen unbekannten Ort kennenlernen durfte – umso besser.

So, und für alle, die es noch nicht geschafft haben eine Lady Grace zu nähen, gibt es heute das passende EBook zu gewinnen. Einfach entsprechend kommentieren und ich gebe den Gewinner am Wochenende bekannt.

Einen schönen Donnerstag und liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Stoff Sweat geringelt (Stoff & Stil)
Schnitt Lady Grace (mialuna)

Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel:

– Den Gewinner verkünde ich auf dem Blog, Instagram und Facebook. Mit der Teilnahme stimmst Du zu, dass ich Deinen Namen im Gewinnfall veröffentlichen darf. Bitte eine Emailadresse oder anderen Kontakt hinterlassen.
– Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
– Das Gewinnspiel startet ab sofort und dauert bis Freitag, 29. April, 23.59 Uhr.
Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre.

Frau Liese meets Paapii Design

Wahnsinn, oder? Dieses Licht, dieser Ort, diese Stimmung, die auf den Bildern rüberkommt. Das macht mich direkt wehmütig mit einem Geschmack von ganz viel Zufriedenheit. Wie es viele sicher auf Instagram mitbekommen haben, war ich am Wochenende bei Mira in Rostock, um mich mit vielen anderen Mädels aus der “Nähszene” zu treffen. Wunderschön war es – angefangen bei einer tollen Location, unfassbar genialem Wetter und einfach der Tatsache, Zeit für sich und das Nähen zu haben. Aber wieder zu spüren, dass da so viele nette Menschen sind, mit denen man sich offline genauso gut versteht wie online, das ist einfach immer das besonders Tolle an solchen Treffen, oder? Am Sonntagabend habe ich mich dann plötzlich so alleine gefühlt – seltsam, wo doch mit Mann und Kids der größte Trubel um mich war…

Am wunderschönen Ostseestrand haben wir alle die Gelegenheit genutzt, und viele viele Bilder geschossen. Stellt Euch also in den nächsten Wochen auf einige stimmungsvolle Fotos ein. Die Bilder heute hat Caro von theblogbook gemacht. Danke für die schönen Momente, die Du da eingefangen hast. Man selbst sieht sich ja selten so ausgelassen auf Bildern, ohne dass man “geschockt” ist, und sich fragt, ob das Nilpferd auf den Bildern tatsächlich man selbst sein soll. Das ist hier in keinster Weise der Fall. Das bin einfach ich – auf den Punkt gebracht.

Genäht habe ich diese Frau Liese als eine der ersten Dinge direkt nachdem ich meinen Nähplatz in Rostock eingerichtet hatte. Als Catrin vom Stoffbüro mir den Stoff zum ersten Mal zeigte, dachte ich eigentlich, dass daraus eine klassische Miri-Else würde, doch mit dem Shirt bin ich jetzt sichtlich happy. Der Stoff trägt sich herrlich, ist dünn und nicht allzu dehnbar. Genäht habe ich daher eine locker zu tragende M und die Ärmel knapp gekürzt. Im Nachhinein wäre das auch eine tolle Hose gewesen – habe gerade eine Velara vor Augen…

Einen schönen Mittwoch und liebste Grüße – morgen geht es hier weiter mit Strandfeeling…
Miri

Verlinkt MeMadeMittwoch
Schnitt FrauLiese (fritzi&schnittreif)
Stoff Rubus blau (PaaPii Design via stoffbüro)
Tuch Leihgabe von Danie (henneprülla)

Bluse Summer mit Biesen + Verlosung

Da ist sie endlich! Meine erste Sommerbluse in diesem Jahr! Und dann noch mit dem passenden Namen 🙂 “Summer” gibt es seit dieser Woche bei Fadenkäfer und ist ein wandelbarer Blusenschnitt, der in zig Varianten genäht werden kann – z.B. als lange Tunika oder als ärmelloses Top. Ich habe mich für zwischendrin entschieden und der Bluse Flügelärmel verpasst.

SONY DSC

Wer noch nie eine Knopfleiste genäht hat: traut Euch ran, das Ebook ist sehr ausführlich und gut bebildert, das schafft man sehr gut! Ich habe die Knopfleiste natürlich – dank neuer Biesenliebe – sofort entsprechend ergänzen müssen. Da habe ich übrigens VOR dem Zuschnitt gemacht und dafür ein Biesenfüßchen genutzt. Diese Biesen hier sind natürlich nicht zu vergleichen mit denen, die ich bei den Bernina Blogger Days gezaubert habe… Da muss ich mit meiner Maschine daheim noch etwas üben… Der Ausschnitt ist mit Schrägband versäubert, so auch im Schnitt vorgesehen.

SONY DSC

Der zauberhaft strukturierte Baumwollstoff liegt schon eine Weile im Regal und hat anscheinend genau auf diesen Schnitt gewartet. Er fällt schön leicht, knittert wenig und ist gut zu verarbeiten. Da brauche ich mehr von!

Wer von Euch Lust auf diesen wirklich schönen und gut sitzenden Schnitt bekommen hat, der kann – mit etwas Glück – ein Ebook gewinnen! Einfach entsprechend kommentieren und ich gebe den Gewinner bis Sonntag bekannt.

Einen schönen Donnerstag Euch und liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Summer (fadenkäfer)
Stoff Batist (Stoff & Stil)

Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel:

– Den Gewinner verkünde ich auf dem Blog, Instagram und Facebook. Mit der Teilnahme stimmst Du zu, dass ich Deinen Namen im Gewinnfall veröffentlichen darf. Bitte eine Emailadresse oder anderen Kontakt hinterlassen.
– Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
– Das Gewinnspiel startet ab sofort und dauert bis Samstag, 23. April, 23.59 Uhr.
Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre.

Else again – aus Mod Eight

Machen wir es mal wieder kurz – reden tu ich schließlich schon den lieben langen Tag. Und hier auf dem Blog geht es mir wirklich um mein Genähtes, um Kreatives, um Inspiration. Nicht mehr und nicht weniger! Ich habe in den letzten Wochen ein bißchen ausgemistet und wieder Platz im Kleiderschrank gemacht. Platz für neue Kleider in Frühlingsfarben. Und wer hier häufiger mitliest, der kennt meine Lieblingsschnitte. Die passen, die fühlen sich richtig an und die trage ich in den verschiedensten Kombinationen.

Kombinationen ist übrigens ein gutes Stichwort. Das habe ich in den letzten Wochen öfters zurückgemeldet bekommen, also, dass Ihr das gerne seht und gut findet. Also möchte ich versuchen, wann immer es möglich ist, verschiedene Kombinationen und Tragemöglichkeiten zu zeigen. Diese Else, meine Anpassungen und Links zu weiteren Versionen findet Ihr im Post aus der letzten Woche, werde ich zum Beispiel genauso ins Büro tragen, als auch privat. Das ist für mich ein ganz wichtiger Punkt, was dieses Schnittmuster betrifft: super zu tragen ganz pur, mit Gürtel, Cadigan oder Blazer. Mit Pumps oder Stiefeln oder aber mit Chucks und Jeansjacke – alles möglich. Auch bunte Strumpfhosen machen einen riesigen Unterschied.

SONY DSC

Den Ausschnitt habe ich dieses Mal mit dem Bündchen eingefasst und mit einem Zwillingsstich gecovert. Das geht auch ohne Zubehör wirklich gut, ist einfach Übungssache.

Habt einen schönen Donnerstag – jetzt gibt es erstmal ein paar Tage keine Else mehr, versprochen.

Liebste Grüße
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Else (schneidernmeistern)
Stoff Mod Eight (ab Samstag bei lillestoff)

Else mit Retro-Print

Für all Jene, die mich auf Instagram begleiten, ist dieses Kleid fast schon ein “alter” Hut. Hatte es doch seinen ersten Einsatz vor bald drei Wochen bei den BerninaBloggerDays. Viele haben mich daraufhin danach gefragt – und ich hatte gedacht, ich kann das an Euch vorbeischmuggeln, hah! Ich bin immernoch schwer im Rückstand, was das Fotografieren und Bloggen von fertigen Stücken betrifft und habe mir für die kommenden Wochenenden fest vorgenommen die Stapel abzubauen…

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema: Ihr sehr eine Else – what else? – aus einem herrlichen Interlock-Jersey im Retrostyle. Diesen habe ich bereits im Herbst erworben, schließlich ist das genau mein Beuteschema und die Farben exakt nach meinem Geschmack. Der Stoff ist im Stoffbüro mittlerweile leider vergriffen. Lange wusste ich nicht, was daraus werden sollte, hatte ich doch in meiner Bestell-Euphorie übersehen, dass der Stoff komplett ohne Elasthan daherkommt. Ein Wickelding schied damit schon einmal aus und auch die Else erschien mir lange unpassend. Schlussendlich bin ich mehr als glücklich, dass ich sie doch genäht habe und dank etwas mehr Nahtzugabe auch ohne Elasthan gut ins Kleid schlüpfen kann.

Allerdings empfehle ich, wer Jersey (so wie ich) mit der Overlock vernäht, die Nähte zu verstärken, da der Stoff bei Belastung sonst ausreißt. Bei mir zumindest…

Diese Else ist, wie die meisten meiner Elsen (z.B. die, die, die oder die) mit dem geraden Rock und einem U-Boot-Ausschnitt genäht. Oben in Größe 36 unten in Größe 40 und das Hinterteil, statt Abnäher wegen Hohlkreuz, im Bruch geteilt und im Lendenwirbelbereich mit einer kleiner Rundung Richtung Wirbelsäule versehen.

So – genug für heute. Sobald Madame endlich schläft (immerhin liegt sie brav neben mir mit geschlossenen Augen und versucht es), hüpfe ich ins Nähzimmer, gestern kam eine neue Stofflieferung 🙂

Liebste Grüße und einen sonnigen Donnerstag
Miri

Verlinkt RUMS
Schnitt Else (schneidernmeistern)
Stoff Vilkse (Nosh)