Byebye //WochenendWerk// oder hallo Frau Frida!

SONY DSC Zum letzten Mal für Juni und bis auf Weiteres zeige ich heute mein //WochenendWerk// – beziehungsweise zeigen werde ich meine guten Stücke weiterhin, nur nicht mehr mit der Möglichkeit zur Verlinkung. Letzte Woche habe ich es bereits angedeutet: Das Link-Up mit Vorschaubildern ist nun kostenpflichtig und trotz intensiver Recherche habe ich keine adäqaute Alternative oder Lösung gefunden. Außerdem gehöre ich auch nicht zu den Menschen, die alles auf Teufel komm raus am Leben halten müssen. Ich bin gut im beenden 🙂 //WochenendWerk// war eine feine Idee, von einigen angenommen, ich selbst schaue aber auch am liebsten auf die ganz großen Linkparties wie Creadienstag, RUMS oder MeMadeMittwoch – also konzentriere ich mich künftig darauf. ABER ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Eure Werke in den Kommentaren dalasst!
SONY DSC
So, jetzt zu meiner Frau Frida: Der Schnitt von schnittreif ist einfach klasse! Er hält was er verspricht – schlicht, schnell und schön ist er. Ich habe mich dieses Mal direkt für eine Version in S entschieden und die passt sehr gut. Allerdings bin ich mit der Stoffwahl nicht so glücklich. Zum einen kommt der ansich schicke Print in Baumwolle (mal wieder Stoff & Stil) einfach nicht so rüber wie gewünscht und zum anderen ist der Stoff zu fest. Die nächste Frau Frida ist schon in Produktion und wird aus Viskose sein. Mit einem fließenden Stöffchen wird der Schnitt meiner Meinung nach noch besser zur Geltung kommen.

Zwei Daumen hoch für den Schnitt – genial, wenn man ein Teil sportlich und schick kombinieren kann! Mit Blazer und Röhrenjeans werde ich das ab Herbst auch gut zur Arbeit tragen können und mit Chucks und Chino dann auf den Spieli 🙂 Was denkt Ihr?

Liebste Grüße
Miri

Superbia die zweite: Kleider machen Leute

Dass die Superbia von Erbsünde ein toller Schnitt ist, habe ich ja kürzlich schon hier mehr als deutlich gemacht. Die zahlreichen Varianten lassen jedes Stück wieder ganz neu und anders erscheinen. Für die Hochzeit meiner Cousine fehlte mir noch das passende Kleid. Es sollte luftig, bequem und kindertauglich sein – et voilà!
SONY DSC
SONY DSC SONY DSC

Dieses Mal habe ich mich für Jersey (Stoff & Stil) und eine Variante mit Ärmeln entschieden. Das Kleid habe ich etwas länger gehalten und mit (um ehrlich zu sein, weil ich es hasse, Jersey mit der Nähmaschine zu säumen) Wellensaum versehen. Ich finde es passt aber sehr zu dem luftigen Schnitt. Beim nächsten Mal werde ich tatsächlich mal XS nähen, denn vor allem am Oberteil ist es doch ganz schön weit, unten kann man es durch die seitlichen Bindebänder geschickt regulieren – Ilka von Erbsünde empfiehlt bei Jersey auch eine Nummer kleiner zu nähen, aber ich habe mich nicht getraut – XS, ich, hallo? Danke Ilka, dass schmeichelt der Seele doch sehr 🙂

Und was meint Ihr? Hochzeitstauglich? Ich bin happy damit. Mein Afterbabybody ist leider noch nicht wieder der Alte und so kann ich das wenigstens ansatzweise kaschieren…

Liebste Grüße
Miri

PS: Und jetzt ab zum Creadienstag!

//WochenendWerk// – still in progress

Voller Motivation und vielen neuen Ideen melde ich mich aus dem Urlaub zurück. Eine tolle Woche ohne Nähen & Blog liegt hinter mir (beides hat mir ganz schön gefehlt). Ich arbeite gerade an mehreren verschiedenen Dingen – das ist so meine Arbeitsweise, auch im Job, immer tausend Dinge gleichzeitig 🙂 – und kann heute Abend noch nichts Fertiges präsentieren, daher nur ein kleiner Spicker von mir, am Dienstag spätestens dann die “Auflösung”.

SONY DSC

Viel mehr interessieren mich aber Eure Werke der vergangenen beiden Wochenenenden?! Zeigt doch mal! Ich freue mich immer so sehr, wenn ich einen neuen Link entdecke. So schön, dass es schon einige “Stammverlinker” gibt und immer wieder neue dazu kommen. Übrigens: Es lassen sich auch Facebook-Alben verlinken, nicht nur Blogs!

Verlinkt Euch bitte selbst – ab sofort ist das Linkup online. Gerne könnt Ihr Euch bis Donnerstag 24 Uhr verlinken, um Euer //WochendendWerk// zu zeigen.

NEU: Nachdem das bisherige Tool “InLinkz” ab sofort kostenpflichtig ist, können nun nur noch Links ohne Bilder kostenfrei hochgeladen werden. Ich hoffe sehr, bald eine bessere Alternative zu finden…

Liebste Grüße
Miri

Leinen los, volle Fahrt voraus für mein Ringelshirt!

Das ist mal ein Shirt, das ich so schnell nicht hergeben werde – ich bin total verliebt in meine Interpretation der “Josie”. Ich bin nur ehrlich, denn das ist ja das tolle am Selbernähen: Im besten Fall hat man genau das Ergebnis, das man sich wünscht. Und was soll ich sagen, dieser Fall ist eingetreten 🙂
page
Den neuen Schnitt von Fusselinchen durfte ich probenähen und ich bin schwer begeistert! Im Grunde ist es ein oversized Basicshirt, das im Schnitt eine Topvariante (siehe mein Ergebnis), aber auch eine Tunika und ein Shortdress in petto hat sowie zwei Armlängen. Das Shirt ist aber noch so viel variabler: von ärmellos, über andere Ausschnitte und Saumabschlüsse bis vokuhila ist alles machbar. Das Ebook Josie ist ab heute hier erhältlich und wirklich für jeden Näher geeignet, gerade weil er so individuell ist.

SONY DSCSONY DSC SONY DSC
Für den tollen Viskosejersey von Hilco habe ich lange nach dem passenden Schnitt gesucht und die Ankerapplikation (ich appliziere gerne mit dem Dreifach-Zickzack-Stich, das sieht etwas nach Handarbeit aus) und der Wellensaum runden den maritimen Look doch optimal ab, oder? Und zum ersten Mal das Bündchen für Faule ausprobiert habe ich auch, coole Sache!

Diesen Post schicke ich heute zum Creadienstag und schau mal, was die anderen Mädels so treiben.

Liebste Grüße
Miri

//WochenendWerk//: Schwitzt Ihr noch oder näht Ihr schon?

Wahnsinn, was für ein feines Wetterchen, oder? Auch wenn es stundenweise doch zu heiß war, um draußen zu sein, ist mir dieses Wetter hundert mal lieber, als das Aprilwetter der vergangenen Wochen. Was gibt es besseres als draußen zu frühstücken, bei strahlend blaumen Himmel, leichter Brise und der Sicherheit, dass der Tag Bombe wird?

Foto 2(6)Zwischendurch bin ich aber doch in mein Nähzimmer “geflohen”, wo es angenehm kühl ist. Entstanden ist unter anderem ein Mitbringsel für liebe Freunde – Anleitung zu meinen faltbaren Brotkörben findest Du hier. Außerdem bereite ich gerade ein neues Tutorial für große Mädchen vor und habe mal wieder probegenäht – im Laufe der Woche erfahrt Ihr mehr.

Und Ihr so? Welche Nähigkeiten sind bei Euch am Wochenende herausgekommen? Zeigt doch mal, was entstanden ist an Euren Näh- oder Stickmaschinen, Over- und Coverlocks – ob für Euch, Eure Kids, Familie, Freunde oder Kunden. Wir zeigen uns, wie fleißig wir in unser hart erarbeiteten freien Zeit waren 🙂

Verlinkt Euch bitte selbst – ab sofort ist das Linkup online. Gerne könnt Ihr Euch bis Donnerstag 24 Uhr verlinken, um Euer Werk zu zeigen.

Ich bin gespannt, wie sich diese Idee entwickelt. Bitte teilt sie doch mit anderen Nähfreunden und Bloggern! Seid Ihr nächste Woche auch dabei?

Liebste Grüße
Miri[inlinkz_linkup id=398481 mode=1]

Frollein Pünktchen ganz superb(ia)

Ladies and gentlemen – ich präsentiere stolz mein jetzt schon absolutes Lieblingsstück, das ich in meiner, ja noch jungen Schneiderkarriere, fabriziert habe: eine Superbia von Erbsünde aus herrlich fließender Viskose (Stoff & Stil) mit adretten Pünktchen, hach… Ist sie nicht (Achtung Wortwitz!) superb??!!

SONY DSC

Ich nähe ja gerne nach Freebooks und Tutorials, habe aber auch schon viele Schnitte gekauft, ob als Ebook oder in Magazinform. Dementsprechend hoch sind meine Erwartungen, wenn ich rund 5 Euro für ein Muster bezahle. Leider gibt es Ebooks, die ihr Geld wirklich nicht wert sind: Schreibfehler, Logikfehler, unsaubere Schnitte… Aber dieses Ebook ist das genaue Gegenteil! Danke liebe Ilka von Erbsünde für ein so schlüssiges, ausführliches und ansprechendes Ebook! Und danke für diesen tollen, wunderschönen Schnitt!

SONY DSC SONY DSC

Ich habe mich hier für die Basisvariante ohne Ärmel in normaler Länge mit Bindeband entschieden. Im Angebot gibt es noch eine Longbluse und Kleidvariante, jeweils mit oder ohne Ärmel und mit oder ohne Bindeband sowie drei unterschiedliche Saumabschlüsse. Als nächstes werde ich die Kleidvariante mit Ärmeln testen. Benötige noch ein Hochzeitsoutfit 🙂

Na, was sagt Ihr? Seid Ihr auch schon im Superbia-Fieber?

Liebste Grüße – jetzt ab zum RUMS
Miri

//WochenendWerk// – besser spät als nie

Aus technischen Gründen etwas später als sonst, aber dafür mit ganz viel Freude, weil es von einigen tatsächlich vermisst wurde: Auch wenn das vergangene Wochenende bei uns stark durch den dritten Geburtstag des Lausbubs geprägt war, sind Nähmaschine und Ovi nicht still gestanden. Neben neuer Bluse (zeig ich Euch am Donerstag) und anderen Dingen kamen zwei individuelle Kundenwünsche im Sternenlook heraus: eine Lieblingssommerfrotteedecke und eine Schirmmütze im USA-Style. Letztere fliegt morgen tatsächlich über den großen Teich 🙂

SONY DSC SONY DSC

Und Ihr so? Welche Nähigkeiten sind bei Euch am Wochenende herausgekommen? Zeigt doch mal, was entstanden ist an Euren Näh- oder Stickmaschinen, Over- und Coverlocks – ob für Euch, Eure Kids, Familie, Freunde oder Kunden. Wir zeigen uns, wie fleißig wir in unser hart erarbeiteten freien Zeit waren 🙂

Verlinkt Euch bitte selbst – ab sofort ist das Linkup online. Gerne könnt Ihr Euch bis Donnerstag 24 Uhr verlinken, um Euer Werk zu zeigen.
SONY DSC
Ich bin gespannt, wie sich diese Idee entwickelt. Bitte teilt sie doch mit anderen Nähfreunden und Bloggern! Seid Ihr nächste Woche auch dabei?

Liebste Grüße
Miri[inlinkz_linkup id=398481 mode=1]

Liebe auf den zweiten Blick: Ethno meets Pluderbüx

SONY DSCEs gibt so Stoffe, die gefallen mir erst auf den zweiten Blick – aber dann so richtig. Da ist der Gral zwischen hässlich und hot sehr schmal, aber wenn ich mich dann für hot entschieden habe, dann kann ich es kaum erwarten, das richtige Projekt für den Stoff zu finden. So ging es mir auch in diesem Fall: Mir war klar, dass der Stoff entweder ein Kittelkleid für alte Hausfrauen werden oder bei einem megalässigen Hosenschnitt als ethnoartig durchgehen könnte. Et voilà – die “Suza” von Fusselinchen ist genau so einer. Was sagt Ihr? Ich durfte den Schnitt probenähen und bin mit dem Ergebnis wirklich glücklich. Stoff und Schnitt passen wie die Faust aufs Auge.
SONY DSC
Ich liebe diese Hosen, da sie megabequem sind, sich bestens für daheim und Garten eignen, mit Sandalen und Jeansjacke aber auch für einen Einkaufsbummel oder zum Eisessen durchgehen – oder was sagt Ihr? Ich weiß, bei Pluderhosen scheiden sich die Geister.
SONY DSC
Der Schnitt ist ganz einfach zu nähen und schlägt Variationen bei der Länge vor. Schnitt gibt es ab sofort hier, Viskosejersey vom Stoffmarkt 🙂

Und nun ab zum Creadienstag – ich hole mir den zweiten Kaffee und lass mich auch eine Runde inspirieren.

Liebste Grüße
Miri